Lavaux - Die wohl längste Terrasse der Welt


Publiziert von DanyWalker , 25. Oktober 2017 um 17:10.

Region: Welt » Schweiz » Waadt
Tour Datum:24 Oktober 2017
Wandern Schwierigkeit: T1 - Wandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-VD 
Zeitbedarf: 2:45
Aufstieg: 150 m
Abstieg: 150 m
Strecke:11 Km

Selbst dem letzten Abstinenzler dürfte das Weinbaugebiet Lavaux ein Begriff sein. Durch die über 800 Hektaren Rebhänge erstrecken sich die wohl längsten Terrassen der Welt (oder auch nur der Schweiz), mit traumhaften Ausblicken.

Und mit den traumhaften Ausblicken wird nicht zuviel versprochen. Wer über die Goldgelbenen Reben in die Ferne schweift, entdeckt zu dieser Jahreszeit, leicht gezuckerte Bergspitzen, die über den tiefblauen Genfersee thronen. Eine Augenweide für jeden Besucher des Weingebiets.
Wir beginnen in den verwinkelten und romantischen Waadtländer Gässchen von Saint Saphorin. Schon nach wenigen Meter blickt man auf die vielen Reben die dieses Gebiet so bekannt machen.
Nach wenigen Minuten werden wir dann Zeugen eines unglaublichen Naturspektakels. Hunderte - nein tausende von Vögel (aller wahrscheinlichkeit nach Stare) fliegen in zwei drei grossen Schwärme über unsere Köpfe hinweg. In der Ferne versammeln sie sich und stechen dann im Sturzflug in die Reben hinab. Kurze Zeit später starten sie wieder in die Lüfte. Das geht einige Zeit so hin und her, und wir schauen dem treiben fasziniert zu. Einige Fotos, und auch ein Video weil es das ganze besser rüber bringt als nur Fotos, hab ich diesem Bericht davon beigefügt.
Wir wandern weiter der Terrasse entlang und geniessen den milden Herbsttag inmitten der Rebbergen des Lavaux Gebiet.
Am Schluss nehmen wir dann den direkten Weg nach Lutry. Zuerst führt dieser leider der Hauptstrasse entlang. Es gibt dann aber doch noch eine Abzweigung, und der Weg geht direkt am See entlang weiter.
Die Abzweigung ist zwar ausgeschildert, trotzdem kann man in der monotonie der Hauptstrasse das Schild leicht übersehen.
Der Weg am See ist orginell gestalt. Wohl auch eher aus der Not heraus, damit man an allen Privatgrundstücken sich vorbei mogeln konnte.
In Lutry geht es dann mit dem Zug via Lausanne wieder zurück nach Hause.

Tourengänger: DanyWalker

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»