Über die Rochers de St-Jacques auf die Pointe de Paray


Publiziert von poudrieres , 23. Juli 2017 um 09:47.

Region: Welt » Schweiz » Freiburg
Tour Datum:22 Juli 2017
Wandern Schwierigkeit: T5 - anspruchsvolles Alpinwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-FR   CH-VD 
Zeitbedarf: 8:00
Aufstieg: 1487 m
Abstieg: 1487 m
Strecke:12.11km
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Mit PW.
Kartennummer:map.geo.admin.ch

Pointe de Paray (2375m) - Vanil de l'Ecri (2376m) - Vanil Noir (2389m).

Die Tour über die drei höchsten Gipfel der Préalpes frigourgeoises gehört sicher zu den grossen Klassikern der Westschweizer Voralpen. Mit einem höher gelegenen Ausgangspunkt lassen sich Passagen auf Fahrwegen vollständig vermeiden. Das Gebiet um die Liéry Odet ist immer noch terra incognita auf den offiziellen Wanderkarten und dementsprechend sind dort nur wenige Wanderer unterwegs. Die Pointe de Paray ist zudem der stillste der drei Gipfel - wohl aufgrund der Entfernung zum Grossparkplatz bei les Baudes.
Pointe de Paray.
Zustieg zur Pointe de Paray: Von les Tsavas führt ein vergessener Wanderweg hinauf zu den Rochers de Saint-Jacques und weiter zur Pointe de Paray. Vereinzelte gelb markierte Holzpflöcke in den krautigen Wiesen und gelbe Punkte in den oberen felsigen Passagen errinnern daran. Die Wegspur selbst verliert sich auf den Wiesen fast im hochsommerlichen Kraut, folgt aber logischen Linien. Der Ausstieg befindet sich oberhalb der Plan de l'Ecri nahe des Gipfels der Pointe de Paray.

Überschreitung des Vanil de l'Ecri: Eine deutliche aber nicht markierte Wegspur führt entlang des Traufs hinab, quert unter P.2272 und steigt dann gegen den Vanil de l'Ecri an. Der Abstieg vom Gipfel zu P.2236 (Plan des Eaux) ist mit roten Streifen markiert.

Überschreitung des Vanil Noir: Der Weg vom P.2236 (Plan des Eaux) zum Vanil Noir ist in der steilen SO-Flanke mit einer Eisenkette gesichert. Im Abstieg verlässt man den blau-weiss markierten Normalweg nach dem Pas de la Borière und gewinnt wieder die Gratlinie. Die Felsqualität bis auf ein kurzes schiefriges Stück im Abstieg von der Tête de l'Herbette gut.  Bei Nässe sind die "grünen Passagen" ein wenig unangenehm. Der Abstieg zum Col de Bounavalette quert durch den Schieferschutt in der NW-Flanke der Tête de l'Herbette und folgt dann dem zunehmend grünen WNW-Rücken in den Sattel. Über den Wanderweg geht es schliesslich hinab in die blumige Bounavaletta.
Vanil Noir.
Überschreitung des Curtillet: Nach Umgehung einer kleinen Steilstufe erreicht man über gut gestuftes Gelände den N-Grat des Curtillet. Der sanft ansteigende und krautige Rücken führt ohne technische Schwierigkeiten auf allenfalls fluchtigen Spuren zum Gipfel. Im Abstieg geht es den W-Grat hinab in einen Sattel und dann entlang einer Rinne hinab zur Petsernetse.

Bemerkung: Die westliche Umgehung der Petsernetse wäre logischer gewesen.

Bei P.1574 an einem Geröllfeld zweigt an einem deutlichen Steinmann der offenbar nur noch wenig begangene Weg zur  Tsavas ab. Von les Tsavas führt ein alter Ziehweg hinab zur Liéry Odet.

Route: Liéry Odet - Les Tsavas - Rochers de Saint-Jacques - Pointe de Paray - Vanil de l'Ecri - Vanil Noir - Tête de l'Herbette - Col de Bounavalette - Bounavaletta - Curtillet - Petsernetse - Les Tsavas - Liéry Odet.

Karte: SwissTopo.

Variante: Abkürzen durch Abstieg von Plan des Eaux, Umgehung der Tête de l'Herbette auf dem Normalweg (T4).

Orientierung: Lange Passagen auf Spuren bzw. weglos.

Schwierigkeit: T5 für die Überschreitung der Tête de l'Herbette, ansonsten T2-T3, Stellen T4.

Bedingungen: Morgends regennass, jedoch schnell abtrocknend.

Ausrüstung: Bergwanderausrüstung.

Einkehrmöglichkeit: Grandvillard.

Parkmöglichkeit: Unterhalb der Liéry Odet.

Benachbarte Touren:
*Über die Grande Raye zum Vanil Noir
*Von Grandvillard auf die Pointe des Millets (WT)
*Vanil de l'Ecri über Westgrat und Vanil Noir zum Dessert
*Von Lessoc über die Millets (WT)
*Über den Vanil Carré zum Gros Perré
*Von Grandvillard zum Vanil du Van (WT)
*Über die Pra de Cray auf den Vanil Carré
*Von Grandvillard über den Curtillet (WT)

Literatur:
  • Dans les montagnes de Suisse romande; François Labande; Editions Olizane.
  • Freiburg; Daniel Anker, Manuel Haas; SAC-Verlag.

Tourengänger: poudrieres

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Geodaten
 36197.gpx Pointe de Paray
 36198.kml Pointe de Paray (KML)

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»