SKT Gaishorn (2247m) Nordrinne


Publiziert von Andy84 Pro , 17. Februar 2017 um 14:06.

Region: Welt » Österreich » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Tour Datum:11 Februar 2017
Ski Schwierigkeit: S-
Wegpunkte:
Geo-Tags: A   D 
Zeitbedarf: 2:30
Aufstieg: 1150 m
Abstieg: 1150 m
Kartennummer:AV BY 5 Tannheimer Berge - Köllenspitze, Gaishorn

Das Gaishorn als Skitour ist schon seit längerem weit oben auf meiner Winter-To-Do-Liste, irgendwie hat es damit leider nur nie geklappt. Eigentlich war heute eine größere Tour geplant, zeitlich war dies leider nicht drin. Also das schöne Wetter am Vormittag nutzen und die Wunschtour im Tannheimer Tal endlich unter die Ski nehmen.


Recht spät um 10 Uhr starte ich vom gut gefüllten Parkplatz in Tannheim-Kienzen. Dem ausgeschilderten Weg mit breiter Skispur folgend geht es hinein ins Älpeletal. Man kann dem breiten Fahrweg folgen oder etwas steiler und schneller dem Fußweg. Folgt man der direkten Variante so bemerkt man erst im Nachhinein dass man das Älpele schon passiert hat.
Über eine kurze Steilstufe gelangt man ins schöne Nordkar des Gaishorns. Hier bin ich erstmal richtig überrascht das die schöne Nordrinne nur eine alte Spur aufweist. Die Aussicht auf schönen unverspurten Pulver lässt das Skifahrerherz dann nochmal deutlich höher schlagen.
In einem großen Bogen geht es dem Nordgrat  und dann in einigen weiten Spitzkehren immer steiler und enger werdend dem Gaiseck entgegen, hier machen die meisten Skidepot und laufen nur noch die paar Meter dem Grat entgegen um die Rast in der Sonne zu geniessen.
Da dieser Abfahrtshang aber schon sehr zerfahren und die Schneequalität auch nicht besonders ist kommen meine Ski an den Rucksack und es geht über den schönen aussichtsreichen Grat einfach dem Gipfel des Gaishorns entgegen.
Ein paar Meter unter dem Gipfel befindet sich die Einfahrt in die Nordrinne, auch 3 paar Ski stehen dort schon bereit, ich bin also nicht der einzige mit der Idee heute.

Nach einer kurzen Gipfelrast geht es dann auch schon ans Vergnügen, einer der anderen Gipfelbesucher ist bereits in die Nordrinne eingefahren.
Die Rinne ist oben zunächst noch recht breit, schnürt sich dann jedoch deutlich zusammen und läuft unten wieder deutlich breiter aus. Über einen Höhenunterschied von ca. 150Hm hat sie eine Steigung von ca. 40°.
Hat es im Aufstieg noch nach vielen Felsen ausgeschaut so bin ich angenehm überrascht während der Abfahrt im ca. 30cm tiefen Pulver einen einzigen Stein berührt zu haben.
Die weitere Abfahrt hinunter zum Älpele ist vom Schnee her auch noch recht passabel, für die Abfahrt ins Tal geht es bis auf ein paar Ausnahmen auf dem Fahrweg hinunter.

Fazit:
Endlich hat es mit meiner Wunschtour im Tannheimer Tal geklappt, das ich dabei auch noch eine fast jungfräuliche Nordrinne vorfinde ist dann natürlich das i-Tüpfelchen. Eine wirklich schöne Tour auf einen genialen Aussichtsgipfel. Am heutigen Tag waren ca. 30 Tourengeher unterwegs.

Tourengänger: Andy84

Minimap
0Km
Klicke um zu zeichnen. Klicke auf den letzten Punkt um das Zeichnen zu beenden

Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentare (2)


Kommentar hinzufügen

simba hat gesagt: Schaut top aus!
Gesendet am 17. Februar 2017 um 18:39
Gut erwischt :) Glückwunsch!!

Andy84 Pro hat gesagt: RE:Schaut top aus!
Gesendet am 17. Februar 2017 um 19:35
Dein Bericht war ne große Hilfe, die Verhältnisse sind dann halt einfach Glückssache.


Kommentar hinzufügen»