Vom Gasterntal zur Lötschenpasshütte (2690 m)


Publiziert von Ole Pro , 6. Oktober 2016 um 17:47.

Region: Welt » Schweiz » Bern » Frutigland
Tour Datum:28 September 2016
Wandern Schwierigkeit: T3+ - anspruchsvolles Bergwandern
Wegpunkte:
Geo-Tags: CH-BE   CH-VS 
Zeitbedarf: 3:15
Aufstieg: 1150 m
Abstieg: 50 m
Strecke:Selden 1537 m - Gfelalp 1840 m - Balm 2406 m - Lötschengletscher - Lötschenpass 2676 m - Lötschenpasshütte 2690 m
Zufahrt zum Ausgangspunkt:Zug bis Kandersteg, Bus (muss reserviert werden) bis Selden
Unterkunftmöglichkeiten:Lötschenpasshütte (2690 m), Hotel Steinbock, Hotel Gasterntal in Selden (1545 m)
Kartennummer:LKS Blatt 264 T Jungfrau

Der Lötschenpass (2690 m) ist ein alter Übergang zwischen den Kantonen Bern und Wallis. An der Passhöhe steht die gleichnamige Hütte, zu der schöne aussichtsreiche Wanderwege aus dem Gasterntal und dem Lötschental führen.

Von Kandersteg (1171 m) fuhr ich mit dem Kleinbus auf einer anfangs spektakulär in den Fels gehauenen Bergstraße bis nach Selden (1537 m) im Gasterntal. Das Wetter war ausgezeichnet und so stand einem schönen Bergurlaub nichts mehr im Wege.

Dem Wegweiser folgend wird über eine Hängebrücke die Kander überquert, bevor der Anstieg in Richtung Lötschenpass beginnt. Der gut ausgebaute und aussichtsreiche Pfad führte mich zunächst über die Gfelalp (1847 m) und dem Schönbülplateau zur Balme (2403 m), wo der Lötschengletscher erreicht wird. 
Das Eis des Gletschers ist zum großen Teil mit Schutt überdeckt. Markierungsstangen erleichtern einem die Wegfindung zur gegenüberliegenden Seite des Gletschers. Von dort stieg ich über die Seitenmoräne und eine Felsstufe zur aussichtsreichen Lötschenpasshütte (2690 m).
In der gemütlichen und zu dieser Jahreszeit nur spärlich besuchten Hütte, wurde ich ausgezeichnet verpflegt und erlebte einen sehr schönen Hüttenabend.
Für den nächsten Morgen war die Besteigung des Hockenhorns geplant.

siehe *Lötschenpass (2690) - Hockenhorn (3293 m) - Fafleralp (1787 m)

Tourengänger: Ole


Galerie


Slideshow In einem neuen Fenster öffnen · Im gleichen Fenster öffnen


Kommentar hinzufügen»