Chobelwand Pt. 1024 1024 m


Andere in 4 Tourenberichte. Letzter Besuch :
11 Nov 18



Tourenberichte (4)



St.Gallen   T4+  
11 Nov 18
MutschenRunde ab VorderSchwendi
Die SO-Flanke des Alpsteins, von Gams(erberg) bis Rüthi/SG ist ein attraktives WanderGebiet abseits der TouriMassen. Jedoch ist zwischen dem Kasten & der SaxerLücke auf dem HöhenWanderweg oft recht viel los.Außer der Kastenbahn ab Brülisau erschließt die StauberenBahn (ab Frümsen) den SO-Kamm mit einer kleinen...
Publiziert von Kaj 15. November 2018 um 10:35 (Fotos:14 | Geodaten:1)
St.Gallen   T2  
20 Dez 16
Die Rheintaler Seite der Kreuzberge: Ein Besuch der Saxer Unteralp
Nasseels, Gamadür, Igadeel, Imatschils, Fadura, Obertscheel sind tatsächlich nicht in Graubünden zu suchen. Sie liegen alle oberhalb Sax im St. Galler Rheintal, genauer gesagt unter der südöstlichen Kette des Alpsteins. Die uralten Namen sind schon im 15. Jahrhundert erwähnt. Wir dürfen nicht vergessen, dass die Herren von...
Publiziert von Seeger 20. Dezember 2016 um 21:58 (Fotos:19 | Kommentare:4)
Appenzell   T3  
10 Jun 16
Konditionstest zum Saisonstart: Staubern und Saxerlücke
Zum Start der Sommersaison war es an der Zeit die für einen kleinen Konditionstest um die Frühform zu bestimmen. Dafür eignet sich die Staubern ziemlich gut, da der einfache Wanderweg die 1300 Höhenmeter von der Talstation der Bahn hoch zur Staubern praktisch immer (steil) bergauf führt und es kaum flache Abschnitte gibt....
Publiziert von SCM 12. Juni 2016 um 01:01 (Fotos:31 | Kommentare:6 | Geodaten:1)
Appenzell   T2  
11 Mai 16
Burgruine Hohensax und die Rheintaler Optik der Kreuzberge
Die Ruine Hohensax wurde um 1200 erbaut. Die Herren von Sax – später nannten sie sich „Von Hohensax“ – waren Handels-, Lehens- und Gutsherren aus dem Rätoromanischen. Ihnen gehörte das Calandatal, sie besassen eine Burg in Mesocco und eine in Sax und hatten Pfäfers, sowie Disentis als Lehen. Wie die Von Hohenstaufen...
Publiziert von Seeger 12. Mai 2016 um 22:22 (Fotos:30 | Kommentare:2)