COVID-19: Current situation
Hikr » Nobis » Hikes

Nobis » Reports (105)


RSS By post date · By hike date · Last Comment
Jan 5
Surselva   T5 PD  
30 Aug 13
Bifertenstock via Bänderweg - jetzt mit Kette
Der zweithöchste Glarnerberg wird üblicherweise aus dem bündnerischen Surselva via der Bifertenhütte erklommen, am einfachsten über den landschaftlich eindrücklichen und schön exponierten Bänderweg. Neben der Länge der Tour bildete in den letzten Jahrzehnten der Felsriegel unterhalb der Gratschneide zum schönen Vorgipfel...
Published by Nobis 27 September 2013, 16h06 (Photos:68 | Comments:4 | Geodata:1)
Aug 3
Glarus   T5+ II  
19 Jul 17
Rautispitz Trosweg + Wiggis Nordgrat
The Trosweg onto the Rautispitz saw a couple of Hikr ascents in 2015 after PStraub first wrote about it. Since then, things have gotten quiet again about this route. The Trosweg had stayed on my ToDo-list, though. When looking for a route not too far from Zürich and preferably shadowy for a hot summer day, this north-sided...
Published by Stijn 2 August 2017, 22h27 (Photos:58 | Comments:5 | Geodata:1)
Aug 13
Calanda   T5 AD III  
6 Aug 14
Der vergessene Calanda-Grat: vom Berger Calanda über Napoleon zum Haldensteiner Calanda
Der Calanda - der war da noch nicht schon oben. Eben. Während sich auf dem Haldensteiner Calanda sogar Moutainbiker tummeln, kommen diejenigen, die sich von der anderen Seite annähern, anderweitig zum Schwitzen und haben hoffentlich ein Bergseil dabei... Die Überschreitung über den vier Kilometer langen Grat vom Berger...
Published by Nobis 12 August 2014, 18h53 (Photos:50 | Comments:3 | Geodata:1)
Jul 9
Bellinzonese   T5 II  
5 Jul 13
Gotthard-Ost: Einsame Gratrunde mit reichlich Felskontakt
Der Gotthardpass ermöglicht es im Hochsommer rasch der Hitze zu entkommen. Der Alpinwanderer kann beidseits ausgedehnte Grattouren unternehmen, und dabei die Einsamkeit von einem zentralen Ort der Alpen aus geniessen. Dabei bleiben die Hände nicht die ganze Zeit über im Hosensack, am Monte Prosa direkt über dem Pass, sind...
Published by Nobis 8 July 2013, 08h14 (Photos:66 | Comments:3 | Geodata:1)
Jul 4
Glarus   T4  
2 Jul 13
Lange Gratwanderung vom Schilt zum Gufelstock
Die erneuerte Seilbahn von Ennenda bringt das ganze Jahr hindurch einheimische Touristen zum 1000 Meter höher gelegenen Bärenboden/Äugsten, einem schönen Ausgangspunkt für Wanderungen. Vom Schilt bis Gufelstock und Breitchamm lässt sich eine rund 6 Kilometer lange Gratwanderung erleben, zumeist T3, mit einer Stelle nördlich...
Published by Nobis 4 July 2013, 09h27 (Photos:55 | Comments:1 | Geodata:1)
May 15
Nidwalden   T5 I  
14 May 13
Brisen und Hoh Brisen von Chlei Gigi bis Rinderbalm
Der Brisen wird zumeist von der Bergstation Haldigrat aus angegangen. Da die Bahn nur am Wochenende fährt und bis in den Frühsommer Schneefelder den Zugang von Norden her gefährden, stieg ich Süden, von Oberrickenbach, auf. Die steilen Grashänge sind rasch aper. So konnte eine einsame Grattour bis auf den Hoh Brisen...
Published by Nobis 15 May 2013, 17h50 (Photos:61 | Comments:1 | Geodata:1)
May 7
Zürich   T4  
15 Apr 13
Falletsche, Leiterliweg
Alpinwandern in Zürich: der Kontrast des einsamen, wegloses Aufstiegs von Leimbach in der Fallätsche und die Traverse des Erosionstrichters auf schmalem, exponierten Weg (T4) zur breiten Wander-, Bike- und Joggingstrasse auf dem Albiskamm zwischen Mädikon und Üetliberg könnten nicht grösser sein; auch dies macht den Reiz...
Published by Nobis 7 May 2013, 00h57 (Photos:32 | Comments:1 | Geodata:1)
Apr 11
Zürich   T2  
10 Apr 13
Üetliberg via Denzlerweg T2, Variante T3
Nach dem Essen musst du 1000 Tritte tun - der Denzlerweg führt in vielleicht 1000 Holztritten am direktesten auf den Üetliberg, sportlich aber unschwierig. Der gut ausgebaute, schmale Pfad beginnt markiert am Cholbenhof (Wegweiser, später "Dw" an Bäumen und Felsen), quert zahlreiche weitere Pfade und endet 20 Meter nördlich...
Published by Nobis 11 April 2013, 10h55 (Photos:27 | Comments:2 | Geodata:1)
Nov 30
Obwalden   T4 F I  
26 Nov 12
Föhnfenster extrem: Nünalphorn, Zahm Geissberg, Huetstock
Der Huetstock ist ein "alter" Zürcher Hausberg - d.h. eine Tour, die noch in den älteren Ausgaben des gleichnamigen Buchs erwähnt wurde. Also gerade richtig, um Ende November die Alpinwandersaison "vor den Toren Zürichs" in Mitten des Föhnfenstern abzuschliessen. Bei etwas weniger als 2700 Meter Höhe bietet der Huetstock...
Published by Nobis 27 November 2012, 19h17 (Photos:48 | Comments:1 | Geodata:1)
Oct 26
Glarus   T6 PD II PD-  
25 Oct 12
Guppengrat und Vrenelisgärtli-Überschreitung - was für ein Saisonende!
Das Vrenelisgärtli im Glärnischmassiv - fast alle haben es schon von der Ferne gesehen und viele die dies hier lesen waren auch schon dort oben - aber sind wahrscheinlich nicht von der Südseite her hochgeklettert. Der Guppengrat ist eine lange und abwechslungsreiche Tour aus den Tiefen des Glarnerlands und eine mehrstündige...
Published by Nobis 26 October 2012, 20h30 (Photos:86 | Comments:1 | Geodata:1)
Oct 23
Glarus   T5 II  
19 Oct 12
Schneewühlen am Chli & Gross Chärpf und Rotstock ab Elm-Untererbs
Das Glarner Bergmassiv des Chärpf liegt inmitten der hohen Glarner Alpen, umkesselt von der Linth und der Sernf. Mit fast 2800 Meter Höhe liegt der Gipfel des Gross Chärpf etwas tiefer als die umliegenden, grossen Berge: das Panorama zeigt deshalb wenige weit entfernte Orte, ist dafür besonders zackig. Als Ausgangspunkt kommt...
Published by Nobis 22 October 2012, 12h17 (Photos:64 | Comments:3 | Geodata:1)
Oct 15
Schwyz   T4+  
6 Oct 12
Gross Aubrig via Nordflanke, Chli Aubrig
Den Grossen Aubrig habe ich bisher mehrmals vom Wägital angegangen, nun habe ich mit der Begehung der abschüssigen Nordflanke endlich einen lange gehegten Plan umgesetzt. Der ruppige Abstieg über den Westgrat, die Querung der Weidekuppe Nüssen und weiter bis auf den ebenfalls grasigen Chli Aubrig ist eine hübsche, leichte...
Published by Nobis 7 October 2012, 13h48 (Photos:24 | Comments:1 | Geodata:1)
Oct 5
Uri   T4 PD III  
3 Oct 12
Die Düssi-Düser: Überschreitung Chli Düssi, Gross Düssi S-Grat und W-Flanke
In den älteren Ausgaben des Buch-Klassikers "Zürcher Hausberge" wird die Tour auf den Gross Düssi als einzige mit dem Prädikat "Grosse Bergtour" ausgezeichnet. Einsamkeit so weit hinten im wilden Maderanertal ist fast sicher, an einem Oktober-Werktag mit nicht perfekten Wetter wohl sogar garantiert. Wir überschritten den Chli...
Published by Nobis 4 October 2012, 22h22 (Photos:57 | Comments:4 | Geodata:1)
Sep 22
Glarus   T5  
7 Sep 12
Elmer Segnasrunde mit Tschinglenbahn
Piz Segnas und Piz Sardona - zwei Gipfel aus den uralten Verrucano-Gesteinen, die über viel jüngeres Gestein überschoben wurden. Auf dem zwei Kilometer langen Kamm zwischen den beiden Bergen ist dieses Gestein komplett verschuttet und erlaubt - bei Schneefreiheit - einfaches Vorwärtskommen in einigem Auf- und Ab. Der Anstieg...
Published by Nobis 10 September 2012, 16h03 (Photos:54 | Comments:1 | Geodata:1)
Sep 12
Bellinzonese   T3+ AD III  
17 Jul 12
Pizzo Rotondo - der im Sommer vergessene Berg
Der Pizzo Rotondo thront mit seiner markantem Gipfelflosse hoch über dem Bedrettotal. Vor allem von Airolo ist er unübersehbar. Er ist mit seiner Höhe von 3192m der dominierend Berg zwischen den Passstrassen von Nufenen-, Furka- und Gotthardpass. Südlich der Leventina ist einzig der Basòdino im Tessin noch höher, sonst kann...
Published by Nobis 18 July 2012, 13h54 (Photos:34 | Comments:8 | Geodata:1)
Aug 29
Schwyz   T5 II  
27 Aug 12
Schiberg-Süd direkt, Überschreitung Plattenberg-Brünnelistock-Rossalpelispitz
Das Wägital stellt durch seine Nähe zu Zürich und seiner zahlreichen Berggipfeln an der Schwyzer-Glarner Grenze mit markanten Silhouetten ein besonders attraktives Ziel dar. Dies merkt man vor allem an Hochnebeltagen im November, wenn rund um den See alle Autoparkplätze belegt sind... Zum Glück fährt aber das Postauto von...
Published by Nobis 29 August 2012, 16h46 (Photos:54 | Comments:1 | Geodata:1)
Aug 20
Schwyz   T5- I  
27 May 12
Auf die Rigi hangeln über die Nordwestrippe
Der wahrscheinlich schönste, sicherlich aber der direkteste Pfad auf den höchsten Punkt der Rigi führt von der Seebodenalp über die steile Nordwestrippe - und ist bei einer Schwierigkeit von T5- bei weitem nicht jedermanns Sache, nicht nur weil es nicht markiert ist und bei Feuchte unangenehm glitschig ist. Dabei sind mehrere...
Published by Nobis 12 June 2012, 22h58 (Photos:18 | Comments:2 | Geodata:1)
Aug 16
Oberwallis   T4 PD I  
14 Aug 12
Galenstock über den Rhonegletscher
Galenstock - bei diesem Namen schlägt das Herz manchen Bergsteigers höher, jeder muss mal dort oben gewesen sein. Sein Nordgrat war einst die erste Hochtour in "meiner" Seilschaft. 20 Jahre später stehe ich erneut oben - diesmal solo und deshalb von der Südseite über den aperen Rhonegletscher her kommend. Kurz nach dem...
Published by Nobis 16 August 2012, 14h09 (Photos:44 | Comments:1 | Geodata:1)
Aug 11
St.Gallen   T4  
27 Jul 09
Steile Grasflanke Magerrain und Felsspalte Erdisgulmen
Der Magerrain ist mit 2524 Meter die höchste Erhebung der Walensee-Region. Dementsprechend ist die Rundsicht auf die Glarner Alpen und Churfirsten. Abwechslungsreich ist die anschliessende Querung zum Erdisgulmen: Der Gipfel wird nach einer drahtseilgesicherten, exponierten Passage und einem Durchstieg einer engen Felsspalte...
Published by Nobis 2 August 2012, 23h11 (Photos:15 | Comments:1 | Geodata:1)
Aug 2
Uri   T3 PD III  
16 Sep 11
Gipfelnadel Witenwasserenstock
Der Witenwasserenstock bildet den Talabschluss des Witenwasseren - einem Quertal zum Urserental, südlich von Realp. Der auch im Winter bestiegene Ostgipfel (3025m) ist eine Dreifach-Wasserscheide: Das Wasser rinnt entweder via Rhone in das Mittelmeer, der Reuss gegen die Nordsee oder mit dem Ticino in die Adria. Mit einer...
Published by Nobis 31 July 2012, 10h23 (Photos:27 | Comments:1 | Geodata:1)