COVID-19: Current situation

Üetliberg via Denzlerweg T2, Variante T3


Published by Nobis , 11 April 2013, 10h55.

Region: World » Switzerland » Zürich
Date of the hike:10 April 2013
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Albiskette - Höhronen   CH-ZH 
Time: 1:00
Height gain: 400 m 1312 ft.
Access to start point:In Zürich zum Albisgüetli oder Cholbenhof
Access to end point:Zürich-Üetliberg

Nach dem Essen musst du 1000 Tritte tun - der Denzlerweg führt in vielleicht 1000 Holztritten am direktesten auf den Üetliberg, sportlich aber unschwierig. Der gut ausgebaute, schmale Pfad beginnt markiert am Cholbenhof (Wegweiser, später "Dw" an Bäumen und Felsen), quert zahlreiche weitere Pfade und endet 20 Meter nördlich des Kulm-Hotels. Eine Variante quert rund 50 Höhenmeter unter der Terrasse an die Rippe der rund Aussichtsplattform und führt über eine kurze Treppe und Fixseil zu dieser hoch - das Geländer ist zu übersteigen.

An heissen Sommerabenden könnte es angenehm sein, dort auf den vielen Treppentritten in der Ostflanke des Üetlibergs. Ich beginne bei leichtem Regen den Aufstieg beim Ende der blauen Zonen-Parkplätze und dem Fahrverbot an der Bachtobelstrasse beim Familiengartenareal (falls man auf die blaue Zone angewiesen ist, muss man möglichst knapp nach der halben Stunde loslaufen, damit die Zeit reicht). Dem Bach entlang gelange ich auf Teerstrasse zum Cholbenhof, rechts der Häuser ist der Denzlerweg mit Wegweiser markiert. Ich gehe bei der Brücke geradeaus und überquere die folgende Forststrasse dem Bach entlang.

Bereits jetzt, der Pfad ist noch nicht steil, sind zahlreiche Holztritte gelegt. An einem Felsen geht es markiert rechts herum. Beim folgenden Felsen führen auf beiden Seiten Wege hoch - ich wähle den linken, offenbar richtigen Weg. Vielleicht kommt es nicht darauf an, auf jeden fall wäre dort eine Markierung hilfreich.

Es geht nun steiler aufwärts, man trifft den Trampelpfad Ost, den Linderweg (Lw). Später vereinigt sich der Denzlerweg mit dem Rossweidliweg, der von rechts heranführt. Nun folgt das steilste Stück, 60 Höhenmeter Tritt an Tritt, bis zu einer Verzweigung. Der Baumbeschriftung nach führt der Weg zum Kulm-Hotel rechts um den Baum direkt weiter aufwärts und kommt 40 Höhenmeter später rund 20 Meter nördlich des Hotels auf die Strasse. Dieser Pfad ist T2.

Geht man beim Baum nach links und folgt 100 Meter nahezu hangparallel auf die folgende Rippe, kann entweder dem Pfad weiter bis zum Staffel gefolgt werden, oder über die Rippe direkt zum höchsten Punkt des Üetlibergs gestiegen werden. Bis unter die Plattform geht es problemlos über Wurzeln und Wegspuren hinauf, an den Seitenmauer der Aussichtsplattform ist eine kurze Leiter zu bewältigen, darüber führt ein Geländer und Kette sicher und weiterhin nicht exponiert weiter bis zum Geländer, das zu übersteigen ist. Diese Variante des Denzlerwegs ist T3.

Den Spuren nach ist die Rippe der Variante auch gegen unten zu begehen - der alte Denzlerweg, sie beginnt am (neuen) Denzlerweg auf 750 Meter Höhe, vor Zusammenschluss mit dem Rossweidliweg. Bei Begehung der Rippe wäre dies der wahrscheinlich direkteste Aufstieg zum Üetliberg, es ist aber eine Sandsteinpassage zu erklettern.

Hike partners: Nobis


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

alpinos says:
Sent 11 April 2013, 11h38
Sieht gut aus, dieser Aufstieg, den kannte ich noch gar nicht. Du inventarisiert ja zur Zeit regelrecht die zahlreichen Auf- und Abstiegsmöglichkeiten der Albiskette, vielen Dank für die Inspirationen!

Gruss, Anna

bergstrolk says: RE:
Sent 11 April 2013, 21h04
Der Aufstieg macht vor allem im letzten Teil Spass, wenn man übers Geländer steigt. Die Touristen schauen einen da nicht selten so perplex an, wie wenn man etwa am Pilatus über die Ostwand auf dem Esel ankommt... ;-)


Post a comment»