Piz Padella (2857 m)


Published by rkroebl Pro , 29 August 2015, 18h49.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberengadin
Date of the hike:28 August 2015
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Height gain: 662 m 2171 ft.
Height loss: 662 m 2171 ft.
Route:Marguns - P.2535 - Piz Padella - Sass Alv - P. 2478 - Marguns (10,0 km)
Access to start point:cff logo Celerina danach Seilbahn von Celerina nach Marguns
Access to end point:cff logo Celerina danach Seilbahn von Celerina nach Marguns
Maps:2521 St. Moritz / Bernina - GPS etrex 30

Kleine Genusstour zum Abschluss der Ferienwochen im Engadin, die dieses Jahr nicht hätten schöner sein können. Bei Traumwetter hinauf auf den Hausberg von Samedan, der ja vom Talboden im Engadin aus gesehen so imposant aussieht, im Aufstieg keine Schwierigkeiten bietet, aber wirklich, wirklich steil daherkommt.

Es soll ein Ferienausklang sein, keine Gewaltstour, weshalb die Seilbahn von Celerina nach Marguns und retour (CHF 12.50 pro Weg, nix GA/Halbtax) zum Einsatz kommt. Es ergibt sich eine schöne Rundwanderung auf und um den Gipfel dieses zerklüfteten Bergs, der einem das Engadin zu Füssen legt. Lockerflockig bis P.2535 am Munt da la Bês Cha von wo aus es dann steil zur Sache geht. Auf schmalen Zick-Zack-Wegen erst mal viel Höhe gewinnen, dann im felsigen Gelände dem Gipfel zu. Die Hände braucht man kaum mal. Der Gipfel (wie schon der Aufstieg) bietet herrliche Aussichten vorallem übers Oberengadin, hinauf zum Berninapass, hinüber zu den hohen Bergen im Berninamassiv und bis weit hinüber ins Bergell. Samedan mit Flugplatz, Celerina und Pontresina liegen einem weit unten zu Füssen.

Der Abstieg dann erst felsig, mit einer kleinen ausgesetzten Passage einer Felswand entlang, die keine Sicherungen aufweist, aber bei vorhandener Trittsicherheit und ohne Blick nach unten wohl von fast jedem Wanderer geschafft wird (das Band, auf dem der Pfad verläuft ist vielleicht 40 cm breit an der schmalsten Stelle). Ich entschied mich, bei der Sass Alv bzw. danach bei P.2478 nicht den schon einmal gemachten, langen Abstieg nach Samedan anzutreten, sondern gleich auf der Höhenkurve unter dem Piz Padella hindurch wieder zurück nach Marguns weiter zu gehen. Eben, es sollte ja am letzten Tag der wiederum fantastischen Ferien im Engadin nicht noch zum Krampf werden.

Besser kann man, glaube ich, zwei Wochen im schönsten Teil der Schweiz nicht abschliessen. Nämlich fit genug, um am Abend dann noch frisch geduscht und in angenehmster Begleitung ein wunderbares Nachtessen im besten Restaurant von Pontresina zu geniessen und die Ferien damit gebührlich enden zu lassen.

Superlative.

Hike partners: rkroebl


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 26828.gpx Piz Padella

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
T3+
30 Sep 11
Piz Padella 2857 m · chamuotsch
T2
T3 III
25 Sep 08
Piz Padella · Dieter59
T2

Comments (4)


Post a comment

Linard03 Pro says:
Sent 29 August 2015, 23h30
Die Pfanne (Padella) ist wirklich eine schöne Tour. Du hast jedoch etwas "Wichtiges" verpasst: Einkehr auf der Alp Muntatsch, wo es die bekannten Kaiserschmarrn gibt ...!

LG, Richard

rkroebl Pro says:
Sent 30 August 2015, 14h08
Siehste, schon wieder ein Grund, nächstes Jahr wieder in Pontresina Ferien zu machen. :-)

LG, Ray

Deleted comment

rkroebl Pro says:
Sent 12 September 2015, 19h20
Natürlich! Allerdings müsste ich dann meine Schwiegertochter wechseln (nie im Leben!) die immer nach Engelberg einlädt. :-)

Mal sehen, ich denke wir sind im Herbst schon noch mal oben, wo's am schönsten ist. Im Engadin.

LG, Ray


Post a comment»