COVID-19: Current situation

Über den Wolken auf dem Piz Padella - 2857 m.


Published by passiun_ch , 1 November 2013, 15h20.

Region: World » Switzerland » Grisons » Oberengadin
Date of the hike: 8 October 2013
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 4:00
Height gain: 642 m 2106 ft.
Height loss: 658 m 2158 ft.
Route:Marguns - Piz Padella - Sass Alv - Alp Clavadatsch - Marguns
Access to start point:St. Moritz - Celerina - Marguns
Access to end point:Marguns - Celerina - St. Moritz

Nach dem Wochenende mit dem Besuch bei Renaiolo und Doris im Züri Oberland sollte dieser Tag der schönste der zweiten Woche im Oberengadin werden, bevor am Donnerstag der Winter ein Gastspiel gab. Der Blick morgens aus dem Fenster ließ dann allerdings doch zu wünschen übrig. Also nochmals die Webcams der Region geschaut und oberhalb von gut 2000 m. war dann doch das ersehnte Schönwetter.
Ich entschied mich für den Piz Padella, den Hausberg von Samedan. Durch die Wetterlage der letzten Tage mit Hochnebel von bis zu 2000 m. und mehr, hatte ich nicht die Motivation den Berg aus dem Tal zu begehen und dann ewig im grau zuwandern. Ich nutzte die Seilbahn von Celerina hinauf nach Marguns, so ersparte ich mir gut 500 Höhenmeter und könnte so schon über dem Nebel bei Sonnenschein starten – naja falsch gedacht.
Von der Bergstation Marguns auf gut markiertem Weg durch die Flanke hinauf zum Munt da la Bes-cha immer der Beschilderung zum Piz Padella folgen. Dort oben dann links abzweigen in Richtung Trais Fluors und nach ein paar Minuten rechts hinauf zum Piz Padella abzweigen. Die letzten 350 Höhenmeter steil in Kehren und später durch Blockgelände hinauf zum Piz Padella. Und endlich auf einer Höhe von gut 2500 m. dann der Lichtblick, im wahrsten Sinne des Wortes und der graue Nebel machte der Sonne den Weg frei.

Nach einem Eintrag ins Gipfelbuch wurde das Panorama und das Wolkenspiel auf dem Gipfel genossen. Das Panorama reicht vom Piz da la Margna über die Bernina-Gruppe bis zu den Livignobergen. Wenn man sich ein wenig dreht geht der Blick zum Piz Ot und in die Albulaberge.

Der Gipfel bietet genug Platz um es sich halbwegs gemütlich zumachen. Ich schaute erst wieder auf die Uhr als die Wolken von Süden mehr und dunkler wurden.
Oohh, jetzt wird es aber Zeit, nach über einer Stunde vom spannenden Alpenkino machte ich mich wieder auf den Weg.
Für den Abstieg wählte ich den Weg der von Samedan über Sass Alv hinauf führt. Dieser Weg hat im oberen Bereich ein paar kurze Stellen die Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erfordern und ist schwerer als der heutige Aufstiegsweg. Anschließend anfangs durch Block -und Schuttgelände, später wieder über grün hinunter zur Sass Alv.
Hier bietet sich der Abstieg hinunter nach Samedan an, oder man wandert wie ich zurück zur Station Marguns, dazu den Weg zur Alp Clavadatsch folgen. An der nächsten Weggabelung den Weg nicht  absteigend sonder leicht aufsteigend wählen, so erreicht man wieder die Weggabelung auf dem Munt da la Bes-cha. Von hier auf dem bekannten Weg vom Aufstieg zurück nach Marguns.
Der Weg von der Alp Clavadatsch ist ein schöner Höhenweg mit wunderschönem Panorama (wenn das Wetter mitspielt) und ein Teilstück des Via Engadina.
Mittlerweile überwogen die grauen Wolken und später im Tal fielen auch die ersten Tropfen.
 
Fazit : Eine schöne, wenn auch kleine Gipfeltour mit Panorama und heute einer Wolkenstimmung vom Feinsten.
 
Leider war dies die letzte Tour im Urlaub, denn zwei Tage später kam der Winter mit aller Macht, soll heißen im Tal 50-60 cm. Schnee.
Als entfernter Bewohner der Region „Flachlandhausen“ ist dies aber auch ein Erlebnis was man nicht alle Tage hat – und am Freitag kam die Sonne heraus.  Ein Vorgeschmack auf den Winterurlaub im Jan./Feb. an gleicher Stelle. 

Hike partners: passiun_ch


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

T3
28 Aug 15
Piz Padella (2857 m) · rkroebl
T3+
30 Sep 11
Piz Padella 2857 m · chamuotsch
T2
T3
T3 III
25 Sep 08
Piz Padella · Dieter59

Comments (2)


Post a comment

Deleted comment

passiun_ch says: RE:
Sent 3 November 2013, 10h18
Vielen Dank,
trotz des wechselhaften Wetters sind doch ein paar schöne Touren dabei heraus gekommen.
HG Ruedi


Post a comment»