Grosse Scheidegg - Wildgärst - Schwarzhorn - First


Published by michfuchs , 25 August 2015, 23h29.

Region: World » Switzerland » Bern » Jungfraugebiet
Date of the hike:12 August 2015
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 7:00
Height gain: 1550 m 5084 ft.
Height loss: 1350 m 4428 ft.
Route:Grosse Scheidegg - Wildgärst - Schwarzhorn - First
Access to start point:Zug bis Grindelwald, Postauto zur Grossen Scheidegg
Access to end point:Zug bis Grindelwald, Gondel bis First
Maps:1209 Brienz, 1229 Grindelwald

Gesamtzeit: 5h30


Höchster Punkt: 2928m

Höhenmeter: +1550m, -1350m


Laufzeit laut Wegweisern: ? ca. 7h

Reine Laufzeit: 4.5h (sehr schnell)


Von der Grossen Scheidegg zuerst einigermassen langweilig auf breitem Weg sogar abfallend bis zu Scheidegg Oberläger - dank der Aussicht trotzdem erträglich. Dann relativ steil das geiss- und kuhbevölkerte Tal hinauf, stets dem trüben Geissbach folgend. Zuerst noch Erde, später nur noch Stein, ganz oben über das traurige Überbleibsel vom Blaugletscherli auf den Wart. Weiter über Steinhalden auf den Wildgärst, der fast ebenso hoch wie das Schwarzhorn ist und schöne (leider in diesem Fall leicht diesige) Aussicht auf den Brienzersee (etwas abgedeckt durch das Axalphorn) und den Brienzergrat bietet. Den gleichen Weg zum Wart hinunter, auf der anderen Seite absteigen. Man könnte hier weiter talwärts gehen (T2-T3), würde am Häxeseeli, Hagelseeli und Bachalpsee vorbeikommen - bestimmt keine schlechte Option. Das Schwarzhorn ruft aber, und ich zweige auf der Höhe der links deutlich sichtbaren Lücke (Grossi Chrinne) ab, wo man mit Hilfe einiger Ketten und etwas Gekraxel (T4) raufkommt. Hier könnte man den (einfachen) Klettersteig mit ein paar interessanten Leitern nehmen, mangels Ausrüstung klettere ich auf der anderen Seite runter, um dann den einfacheren Aufstieg (T3 & eine kleine Kette) an der Südflanke zu nehmen. Ich traversiere das Schotterfeld weglos, spare dadurch aber nur 100m runter/rauf, war's kaum wert. Nach einem letzten Effort von sehr steilen 350 Höhenmetern winkt wiederum eine schöne Aussicht auf dem Schwarzhorn (Panorama). Es bleiben etwa 800m Abstieg (und ein fieser Gegenanstieg) zum First.
 

Insgesamt etwas zu viel Weg auf Schiefersteinen, trotz Mittwoch einige Leute im Gebiet unterwegs (ausser Gr. Scheidegg - Wart). Die Wanderung Schynige-Faulhorn-First (trotz all den Touristen) ist spektakulärer, oder auch Meiringen-Axalp hat mir besser gefallen. Die Variante den Seen entlang wäre vielleicht schöner.


Hike partners: michfuchs


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4+ PD
T3
20 Aug 11
Wildgärst 2890m · Freeman
T3
26 Aug 10
Wildgärst.. oder "Plan B" · chamuotsch
T3 PD-
11 Jul 11
Wildgärst und KS Schwarzhorn · Domino
T5 PD PD-

Post a comment»