COVID-19: Current situation

Wildgärst (2891 m) extended


Published by alpinos , 18 February 2014, 19h24.

Region: World » Switzerland » Bern » Oberhasli
Date of the hike:18 February 2014
Ski grading: PD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 6:00
Height gain: 1900 m 6232 ft.
Height loss: 1900 m 6232 ft.
Access to start point:PKW bis Schwarzwaldalp; 8 CHF pro Tag.

Herrliche Tour in eindrücklicher Kulisse

Einen freien Tag unter der Woche nutzten wir heute, um unser Skitouren-Repertoir im Berner Oberland auszuweiten. Die Gegend um die Grosse Scheidegg präsentierte sich in fast perfektem Wetter, guten Schneeverhältnissen und vorallem in relativer Einsamkeit.



Um kurz nach halb acht starteten wir von der Schwarzwaldalp (1456 m) in den noch kalten Morgen. Die Hänge uf der westlichen Seite des Pfannibachs hinauf nach Pfanni (1780 m) und P. 1907 waren jetzt noch ziemlich verharscht, im Tal hinter dem Bandspitz lag aber noch herrlicher Pulver. Am Hagelseeli vorbei ging's in weitem Bogen hinauf zum Wart (2704 m), wo uns ein kalter Wind begrüsste. Über die abgeblasenen Südflanke erreichten wir nach 3h den Gipfel des Wildgärst (2891 m).

Hinter dem grossen Steinmann im Windschatten rasteten wir und genossen den herrliche Ausblick Wetterhorn & Co., Eiger, Mönch, Jungfrau und den anderen Riesen. Um die Skier zu schonen, trugen wir sie ein Stück die Flanke hinunter, bis wir in lehrreichem Bruchharsch hinab in den Sattel gleiten konnten. Nun aber begann der Abfahrtsspass. Bis hinab nach Oberläger (1950 m) fanden wir neben den zahlreichen Spuren immer genug Platz für unsere Linien. Der Schnee war im oberen und mittleren Bereich einfach herrlicher - Pulver pur. Unten raus erforderte der Bruchharsch dann wieder etwas mehr Einsatz.

Nach kurzer Rast stiegen wir am Hornseeli (2147 m) vorbei auf die Bandspitz (2402 m; ca. 1h gemächlicher Aufstieg in der warmen Mittagssonne). Die Mühe hatte sich gelohnt: wir genossen besten Pulver bis hinab zu P. 2009. Die warmen Temperaturen hatten mittlerweile auch den Bruchharsch in recht passablen Sulzschnee verwandelt und ohne grosse Mühen konnten wir - nun auf der östlichen Bachseite - hinunter zur Schwarzwaldalp hinab fahren.

Eine überaus gelungene und abwechslungsreiche Tour mit herrlichen Abfahrten.

Hike partners: alpinos


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

PD+
12 Jan 18
Bandspitz & Wildgärst · D!nu
PD
T5- II
PD+
PD+

Post a comment»