Fläscherberg: Regitzer Spitz 1135,1m und Malutschkopf 843m


Published by Sputnik Pro , 24 August 2015, 18h04.

Region: World » Switzerland » Grisons » Prättigau
Date of the hike:22 August 2015
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 2 days
Height gain: 540 m 1771 ft.
Height loss: 780 m 2558 ft.
Route:Zirka 9,5km
Access to start point:Von Chur oder Sargans mit der S-Bahn nach Maiengeld. Von dort mit dem Bus bis Sankt Luzisteig.
Access to end point:Von Sargans mit dem Bus nach Balzers-Mäls, die Haltestelle in Mäls ist "Brückle".
Accommodation:Keine Unterwegs, Übernachtung möglich in Sankt Luzisteig.
Maps:LKS 1:25000 Sargans (Nr.1155)

GENUSSVOLLES BIWAKIEREN AUF EINEM KLEINEN GRAUBÜNDNER.

Diesmal wollte meine Freundin seit einer Ewigkeit wieder einmal auf eine Bergwanderung mitkommen. Deshalb sollte es garantiert keine übertriebene Tour sein weshalb ich einen kleinen Berg auswählte mit dem Highlight eines Gipfelbiwaks. Ein niedriger, aber selbstständiger Berg ist der 1135,1m hohe Regitzer Spitz, der höchste Gipfel des von Nordosten nach Südwesten verlaufenden Fäscherberges. Unser Biwak schlugen wir auf dem schönen Gipfelplateau des Regitzer Spitzes auf, im Aufstieg besuchten wir zudem den 843m hohen Matluschkopf wo sich eine kaum erkennbare prähistorische Wehranlage befindet. Doch zuvor starteten wir die Tour in Sankt Luzisteig wo gerade Feststimmung herrschte wegen den jährlichen Parteitreffen der SVP. Der Aufstieg zum Regitzer Spitz war landschaftlich schön und abwechslungsreich. Besonders beeindruckend sind viele alte, mächtige Bäume - ganz besonders mächtige Schwarzkiefern oberhalb der Weide "Vorder Ochsenberg". Die Nacht auf dem Regitzer Spitz hoch über dem Rheintal war wegen der Aussicht echt klasse; auch durfte ein feines Nachtessen mit im Feuer zubereitetem Hähnchen und einem Bier nicht fehlen. Am nächsten Morgen wanderten wir nordwärts nach Liechtenstein hinunter. Unterwegs konnten wie ein grosse Herde Rehe auf der Weide "Hinter Ochsenberg" beobachten. So bald die Tiere uns erkannten, flüchteten sie in den Wald. Weitere Tiere welche wir sahen war die Mauereidechsenkolonie auf dem Regitzer Spitz sowie diverse Schmetterlinge, darunter ein Russischer Bär!

Genaue Route: TAG 1 (22.8.): Sankt Luzisteig - P.716m - Matlusch - Matluschkopf mit prähistotischer Wehranlage - Persaxplatten - Regitzer Spitz. TAG 2 (23.8.): Regitzer Spitz - P.1091m - Hinter Ochsenberg - P.878m - Lida - P.772m - P.725m - P.600m - Mäls.

Hike partners: Sputnik


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

Fenek. says: cool!!
Sent 24 August 2015, 18h26
Gratuliere! Da hat ja alles gepasst, die Bilder sind wunderschön.

LG

Sputnik Pro says:
Sent 24 August 2015, 18h31
Ja, es war echt super. Nach meinem Urlaub ist die nächste Biwaktour schon geplant :-)

Gruss, Sputnik

Felix says:
Sent 24 August 2015, 18h56
muss wirklich ein schönes Erlebnis gewesen sein ;-)

lg Felix

Sputnik Pro says:
Sent 24 August 2015, 20h04
Genau so war es, auf ein weiteres Biwak :-)

LG, Andi


Post a comment»