Hochstollen 2481m


Published by Bergmuzz , 19 July 2015, 21h05.

Region: World » Switzerland » Bern » Oberhasli
Date of the hike:17 September 2012
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Westliche Melchtaler Alpen   CH-OW   CH-BE   Östliche Melchtaler Alpen 
Time: 3:45
Height gain: 700 m 2296 ft.
Height loss: 910 m 2985 ft.
Route:Melchsee Frutt - Abgschütz - Hochstollen - Hochsträss - Häggen - Mägisalp
Maps:255T Sustenpass 1:50000 Gelbe Wanderkarte von Swisstopo

Nach der schönen Nachmittagstour von Gestern konnte ich es heute einfach nicht lassen und musste nochmals auf einen Gipfel. Die Wetterprognose war ja ebenfalls gut und somit stand diesem Vorhaben nichts im Wege. Nach kurzem Überlegen war mir klar, dass der Hochstollen als Überschreitung kombiniert, genau das Richtige war für heute ist. Also ging es um 06:58 ab auf den Zug womit ich um 09:40 auf der Frutt los marschieren konnte. Immer alles schöne den Wegweisern und Markierungen nach bis Abgschütz. Dort weiter auf dem Wanderweg bis zum Nordgrat. Hier bin ich anstatt auf dem markierten Wanderweg, über den alten Weg Richtung Hochstollen aufgestiegen. So gab es noch einige Kraxelstellen und ein paar Fixseile zur Abwechslung. So gab es doch noch T5-  I-II.

Schon bald einmal stand ich auf dem Hochstollen und konnte die umwerfende Aussicht auf die grossen Berner und die Tiefblicke zur Melchsee-Frutt geniessen. Nach etlichen Fotos machte ich mich an den Abstieg Richtung Mägisalp. Dieser ist nur auf dem Abschnitt Hochstollen-Hochsträss noch einigermassen spannend. Danach ist es nur noch ein Kuhtrampelpfad der durch die Lawinenabgänge dieses Winters stark in Mitleidenschaft gezogen wurde. Aber egal.. Bald einmal erreichte ich Häggen, dass mir sehr komisch erschein so ohne Schnee und Wintersportler. Von hier habe ich noch den Rest bis zur Mägisalp abgespult. Im Restaurant genehmigte ich mir dann noch einen Kaffee mit Dessert und Aussicht. Nach 45min Pause ging es mit der Gondelbahn dann noch hinunter bis Reuti. Auch hier wirkt das Ganze etwas speziell so ohne Snowboardausrüstung und Schnee in der Gondel zu sitzen. Da fehlt doch etwas! Nun ja nicht mehr lange. Ich denke 2,5Monate und dann geht es wieder los hier mit dem Saisonstart.

Fazit: Ein schöner Gipfel mit super Aussicht aber leider etwas einfachem Zustieg. Ausser man wählt die kurze Variante dem Nordgrat entlang. Ansonsten eine schöne Überschreitung von der Melchsee-Frutt in den Hasliberg. Oder anders gesagt vom Kanton Obwalden in den Kanton Bern.

Bergmuzzä Tourenbericht:
http://www.bergmuzzae.ch/wp4/?p=253

Hike partners: Bergmuzz


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»