Melchsee-Frutt - Hochstollen - Mägisalp


Published by Baeremanni Pro , 16 September 2019, 12h43.

Region: World » Switzerland » Bern » Oberhasli
Date of the hike:11 September 2019
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: Westliche Melchtaler Alpen   CH-OW   CH-BE   Östliche Melchtaler Alpen 
Time: 4:30
Height gain: 719 m 2358 ft.
Height loss: 921 m 3021 ft.
Route:Melchsee-Frutt - Hochstollen - Mägisalp
Access to start point:ÖV nach Stöckalp, Seilbahn nach Melchsee-Frutt
Access to end point:Seilbahn Mägisalp nach Meiringen

Meine guten Erfahrungen bezüglich meiner Gesundheit anlässlich der letzten Wanderung vor einer Woche ermutigten mich, endlich mal den Hochstollen zu überschreiten.
Also wie gewohnt mit dem ÖV los zur Stöckalp. Ein nettes kleines aber gutes Detail. Als ich das Billett für die Seilbahn nur einfach lösen wollte, fragte mich die nette Dame am Schalter was denn mein Wanderziel sei. Als ich den Hochstollen erwähnte befürchtete sie, es könnte schon Schnee dort oben liegen. Aber mit der Webcam der Seilbahn konnten wir auf dem PC die Ostflanke des Zieles einsehen. Darauf bekam ich grünes Licht zu dieser Tour. War wirklich nett, wie sich die Dame um meine Sicherheit gekümmert hat. Sollte sie diesen Bericht möglicherweise lesen, nochmals herzlichen Dank.
So nun also hoch mit der Gondel nach Melchsee-Frutt. Im Dorfladen gab es dann auch noch eine Kaffeemaschine, so kam ich auch noch zu einem Startkaffee.
Jetzt aber los zum Wandern. Fast genau westwärts, vorbei am Blausee zu P.1969. (Hier zweigt die "blaue" Rote zur Wit Ris ab) Ich ziehe die "normale" Route vor. Bis zur Alp Tschugglen nun praktisch nordwärts und stetig steigend.
Ab 2000 MüM wird es steiler, bald einmal in Zik-Zak hoch zum P.2228 "Abgschütz". Eine kurze Rast, dann führt der Weg am Schatten SW fast auf der Höhenkurve, teilweise recht schmal und auch ziemlich ausgesetzt entlang des Hanges. Nach rund einem halben Kilometer wird der Weg breiter. Erst nochmals in einigen Kehren auf 2380 MüM, dann dem  erst dem Hang entlang, dann fast auf der Krete hinauf auf den Gipfel auf 2480 MüM. Nach der Gipfelrast wieder einige Meter zurück zum Wegweiser. Über den recht felsigen Weg zur Krete bei P.2327 Wit Ris. Hier kommt im Schatten auch die blaue Route vom Spätbüel hinauf. Auf dieser liegt doch schon etwas Schnee, ob dieser liegen bleibt ? Jetzt in weitem Bogen hinunter über den Grat "Hochsträss" hinunter zum gleichnamigen Skilift.  Nahezu der Seilbahn entlang nun zur Alp Käserstatt auf 1827 MüM. Ist um diese Jahreszeit ein durstiger Ort!
So wird weiter getippelt in Richtung Süd-Ost. Noch einmal ein paar Höhenmeter hinauf und unter der Alp Chüemad durch. Kurz bevor es in den Wald hineingeht eine kurze Umleitung des Wanderweges. Es wird eine neue Piste samt Beschneiung Richtung Mägisalp gebaut. Der alte Alweg bringt mich aber doch hinunter zum Alpbach. Nur wenige Wandermeter und die Terasse des Bergrestaurantes lockt mit Liegestuhl und einem wohlverdienten Bierchen.

Hike partners: Baeremanni


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»