COVID-19: Current situation

Balmfluechöpfli im Aufstieg via Hornweg und Abstieg via Clubwägli


Published by joe , 20 June 2015, 14h47.

Region: World » Switzerland » Solothurn
Date of the hike:17 June 2015
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SO 
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Maps:LK 1107 BALSTHAL

Eine neue Route auf das Balmfluechöpfli, die ich noch nicht kenne? Das muss ich ändern. Also ab Falleren via Hornweg / Hornpfad auf den mir sehr bekannten Gipfel.


Beim Lesen der Berichte von Makubu und Felix war mein Interesse geweckt. Beide haben jedoch keinen GPS-Track hinterlegt. Dies wollte ich natürlich nachholen. Allerdings beim Schreiben dieses Berichtes habe ich eines von Mutz gefunden. Egal, diese Tour ist für den ambitionierten Alpinwanderer eine interessante Tour.


Route:

Vom Parkplatz bei Falleren führt mein Weg entlang des breiten Fahrweges hinauf an einigen Häusern vorbei bis bei etwa 640 Meter ein schmaler Weg nach links abbiegt. Diesem folgen und in Sichtweite des Forsthauses über eine gut erkennbare Abkürzung hinauf zur Mergelgrube. Auf schmalem Weg hinauf zu P.950. Hier ist Makubu's Hinweis an dem zweiten "Zig" abzubiegen sehr hilfreich, da die Wegspuren heute schwer zu erkennen sind. Hier beginnt der Hornweg. Von der Sonne verblichene Schlingen, kleine Steinmännchen und blaue Reepschnüre erleichtern die Wegfindung. Diese müssen jedoch erst gesehen und gefunden werden. Der Weg führt mich in östliche Richtung weiter bis ich nach einiger Zeit vor dem Heereloch stehe. Diese erkenne ich erst als ich den kleinen Aufschwung überwunden habe. Kurz hindurch und Fotos machen. Die Weitsicht ist heute durch den Dunst etwas eingeschränkt. Wieder zurück durch das Loch zwängen und rechts führt ein Weg hinauf zum Balmfluechöpfli. Dieser Schlussanstieg ist zugleich auch das schwierigste Teilstück des Aufstieges. Leichte Kletterei führen zur Hütte knapp unterhalb des Gipfels. Noch zwei oder drei Tritte und Griffe, die nochmals meine Aufmerksamkeit benötigen, und ich stehe auf dem Balmfluechöpfli.

Über den WSW-Grat wandere ich zunächst in Richtung Nesselboden. Die Abzweigung in Richtung Stigelos ist nicht markiert, jedoch auf der Karte gut zu erkennen. Lange ist es schon her, aber an einem etwas verdeckten roten Punktes ist die Abzweigung vom Clubwägli zu erkennen. Im oberen Teil des Abstieges ist die Wgfindung nicht ganz einfach. Schnell kann man sich im abschüssigen Gelände wiederfinden. Also öfters stehen bleiben und die Wegspuren lesen. Unten angekommen führt der Weg zunächst am Chesselbach entlang zum Forsthaus und dann ist es nicht mehr weit zum Ausgangspunkt.


Fazit:

Interessant Anstieg über die Südseite auf dem Hornweg zum Gipfel. Der Einstieg meiner Abstiegsvariante ist nicht leicht zu finden und der Weiterweg nicht immer leicht.



Hinweis:

Die Aufzeichnungsfehler haben ich im Track nicht geändert.


Hike partners: joe


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»