Der Rossberger Schuhladen in voller Pracht


Published by Fraroe , 2 June 2015, 20h24.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:30 May 2015
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Ross- und Zugerberggebiet   CH-ZG 
Height gain: 1100 m 3608 ft.
Height loss: 900 m 2952 ft.
Access to start point:Per ÖV
Access to end point:Per ÖV

Franz hat mal wieder keine Zeit um mit dem Rösly Schuhe anschauen zu gehen. Also machten wir einen Frauentag in den Frauenschuhen. Da der Weg schon oft beschrieben ist, zuletzt von carpintero, werde ich das bleiben lassen.Etwas nass wars ja noch vom Regen am Vortag, dafür nicht so heiss. Eigentlich wollte ich ja den Fotoapperat in der Tasche lassen....... Aber wie so oft, dieser Vorsatz verlief im Sande! Was stellt man nun mit so vielen schönen Schuhen und anderen farbigen Stängeln an? Dem hikr sei Dank, hier kann man Ordnung in die Schuhsammlung bringen.
Für uns war es wie immer ein wunderschönes Erlebnis all die Blumenpracht im gut bekannten Gebiet an zuschauen, obwohl wir diesen Weg schon unzählige Male gegangen sind. In dieser Zeit in voller Blüte, so ist er doch auch im Herbst und Winter immer einmalig und wir entdecken immer wieder Neues. Die urwüchsige Landschaft des Abbruches ist für uns einmalig und wunderschön.
Natürlich gehört an so einem Tag auch der Einkehr auf dem Wildspitz und in der heimeligen Halsegg dazu. Dafür darf Frau dann auf den Bahnhof joggen, da der Zug nur stündlich nach Goldau fährt.

Hike partners: Fraroe


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

Sent 2 June 2015, 21h53
Sehr schöne Bilder! Das Goldauer Bergsturzgebiet ist mir immer eine Reise wert. :)

Fraroe says: RE:
Sent 3 June 2015, 08h05
Herzlichen Dank,
der Gnipenaufstieg musst schon für manche Trainingseinheit herhalten, doch auch nur weil es uns dort immer wieder beeindruckt.
LG

Deleted comment

Fraroe says: RE:
Sent 3 June 2015, 18h07
Danke Ruedi,
und Franz brauchte keine Nerven und kein Geld! ;-)))
Grüesse
Rösly


Post a comment»