Sonnenspitze (1622 m) - Überschreitung zum Pürschling


Published by Nic , 19 May 2015, 11h26.

Region: World » Germany » Alpen » Ammergauer Alpen
Date of the hike:18 May 2015
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 4:30
Height gain: 850 m 2788 ft.
Height loss: 850 m 2788 ft.
Route:Parkplatz Kolbenlift - Kolbenalm - Altmutterboden - Sonnenspitze - Pürschling - Kolbensattelhütte - Kolbenalm - Parkplatz Kolbenlift
Access to start point:Parkplatz am Kolbenlift in Oberammergau
Accommodation:Pürschlinghaus
Maps:AV-Karte BY 06

Beim Sonnenberggrat handelt es sich um die Fortsetzung des einsamen Brunnberg-und Zahnkamms in den Ammergauer Alpen, dessen höchsten Punkt die Sonnenspitze bildet. Das Gebiet bietet zahlreiche Tourenmöglichkeiten für trittsichere Wanderer und Bergsteiger. Während die direkte Überschreitung ausschließlich ehrfahrenen Bergsteigern vorbehalten bleibt, ist der äußerst lohnende und abwechslungsreiche "Sonnenberggrat-Steig" auch für geübtes Wanderpublikum zu empfehlen.

Der Sonnenberggrat-Steig ist die Fortsetzung unser Tour über die Rappenköpfe. *Kofel Nord, Rappenköpfe und Brunnberg - Auf vergessenen Pfaden

Aus zeitlichen Gründen haben wir das Zahnmassiv ausgelassen und die direkte Überschreitung verschoben. In den nächsten Monaten werden wir jedoch die diversen Varianten probieren und vorstellen.


Variante 1 - Sonnenspitze über Sonnenberggrat-Steig:

Der teilweise versicherte Sonnenberggrat-Steig zwischen Altmutterboden und Pürschling verläuft größtenteils nordseitig unterhalb der Grathöhe. Trotz Seilsicherungen sind Trittsicherheit und Schwindelfreiheit obligatorisch. Der kurze Abstecher zum Gipfel der Sonnenspitze ist lohnend und unschwierig.

Start am kostenpflichtigen Parkplatz des Kolbenliftes. Vorbei an der Kolbenalm geht es zügig hinauf zum Almutterboden, wo der Pfad zur Sonnenspitze abzweigt. Im ständigen auf und ab geht es teils ausgesetzt in der Nordflanke Richtung Pürschling. Kurz nachdem der Steig an einer stelle fast die Grathöhe erreicht, zweigen linkerhand Pfadspuren zur Sonnenspitze ab. Über erdige Tritte und eine schrofige Rinne ist der kreuzgeschmückte Gipfel schnell erreicht. Wer möchte kann die Sonnenspitze überschreiten, wobei die Schwierigkeiten dann kurzzeitig etwas ansteigen. Zunächst geht es recht ausgesetzt ein Stück hinab, bis man zuletzt über geröllbedeckte Schrofen wieder zum markierten Steig gelangt. Nach ein paar weiteren seilversicherten Stellen wechselt der Steig schließlich auf die Südseite, bevor man zuletzt wieder auf der Nordseite den Forstweg zum Pürschlinghaus erreicht.

Da der Himmel bereits zugezogen hat und es stark nach Gewitter und Regen aussieht, machen wir uns nach einem schnellen Abstecher zum Pürschling bald an den Abstieg. Ein kurzes Stück den Forstweg hinab und bald rechts der Beschilderung Richtung Kolbensattel folgend, erreichen wir nach 30 Minuten wieder unseren Anstiegsweg.

Schwierigkeiten:
Sonnenberggrat-Steig T3 (teils ausgesetzt)
Überschreitung Sonnenspitze T3+


Fazit:
Mit Sicherheit eine der schönsten und lohnensten Touren in den Ammergauer Alpen. Die Schwierigkeiten sind je nach Geschmack variabel. Fortsetzung folgt...

Hike partners: Nic, Lisa_


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»