COVID-19: Current situation

Via Kapf, Via Kessi und Via Örfla


Published by Bergmuzz Pro , 4 May 2015, 00h06.

Region: World » Austria » Außerhalb der Alpen » Vorarlberg » Bregenzerwald
Date of the hike:30 September 2011
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Via ferrata grading: D-
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Height gain: 250 m 820 ft.
Height loss: 250 m 820 ft.
Route:Parkplatz Spallen - Via Kapf - Kessiloch - Via Kessi - Parkplatz Spallen - Via Örfla
Maps:228 Hoher Freschen 1:50000 Grüne Landeskarte von Swisstopo

Eine weitere Episode aus dem Bereich ufmüzzige Bergwärts Klettersteige in Östereich. Nach längeren Diskussionen am Vorabend was wir wohl tun könnten kam mir dann die Idee mit den Klettersteigen am Kapf. Eine kurze aber knackige Sache die man mit einer tollen Abseilaktion durch das Kessiloch kombinieren kann. Was wir auch taten. Anfahrt bis Sargans mit dem Zug und dort bei der tollen Janine noch kurz einen Bauznüni verdrückt und weiter ging es nach Buchs. Dort wechsel auf Mobility und ab nach Götzis und von dort weiter Richtung Götznerberg und nach Spallen. Etwa 300m vor dem Gasthof haben wir dann unser Gefährt parkiert und machten uns auf Richtung Klettersteige. Der Plan war klar.. die Via Kapf hoch hinüber zum Kessiloch. Durch dieses abseilen und dann den Rest der Via Kessi hoch.

Der Tarif wurde bereits auf den ersten 10m in der Via Kapf durchgegeben. Eine D/E Stelle die teilweise überhängend ist. Weiter über ein Band rechts die Wand hoch zum Wandbuch und dann noch "luftig ums Eck". Eine coole Beschreibung auf dem Topo :D. Danach hatten wir uns den Zwipf verdient. Zwischen dem Zwipf und dem Kessiloch kam noch das Kapitel gestellte Bärenverfolgung für unseren Gast Ufwärts Sascha... ;-) Nach der Bäreneinlage waren wir nun beim Kessiloch angekommen. Eine 35m Tiefe Gletschermühle. so schön können Löcher sein! :-) Da unser 40m Seil zu kurz war um an normal abzuseilen bauten wir hald das ganze um und seilten uns an einem Einfachstrang ab. Danach noch eine kurze D Stelle über die Via Kessi und schon waren wir wieder oben. Noch vor der Tour haben wir uns gefragt, wie man für 110 Höhenmeter 1h haben kann. Jetzt ist auch uns klar wieso.. ;-) Die Via Kapf ist ein rassiger Sportklettersteig der in die Arme geht, auch bei trainierten Klettersteiglern. Dafür ist der Kick garantiert und die Aussicht sowieso. Wer im Abseilen Erfahrung hat dem empfehle ich umbedingt durch das Kessiloch abzuseilen. Benötigt wird entwender ein 80m Einfachseil oder zwei 40m Halbseile.

Ein kurzer aber intensiver Klettersteig der mit dem Kessiloch und der Via Örfla zum absoluten Spiel, Spass und Kraxeltag ausgebaut werden kann

Bergmuzzä Tourenbericht:
http://www.bergmuzzae.ch/wp4/?p=5776

Hike partners: ufwaerts.ch, Bergmuzz, Robi


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»