Über die Kampen


Published by Curi , 15 May 2015, 12h39.

Region: World » Germany » Alpen » Bayrische Voralpen
Date of the hike:25 April 2015
Hiking grading: T4- - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 8:00
Height gain: 1150 m 3772 ft.
Height loss: 1150 m 3772 ft.
Route:16,8 km

Eigentlich war es noch etwas zu früh im Jahr für die Kampenüberschreitung - solange die Lenggrieser Hütte noch geschlossen hat, gibt es aber dafür keinen Massenansturm. Von Hohenburg aus wählte ich den Aufstieg direkt auf den Grasleitenstein (gleich durch den ersten Bauernhof links durchgehen - kein Wegweiser!) und über den Grasleitenkopf.
Auf dem Weg zum Seekarkreuz ging es schon häufig über Schnee, der aber stark verfestigt und somit kaum hinderlich war. Komplett schneefrei wiederum erwies sich der steile Schlussanstieg zum Spitzkamp, was in mir die trügerische Hoffnung weckte, der folgende Grat über den Auer- zum Ochsenkamp würde genau so unproblematisch sein. Tatsächlich geriet schon das zu einer recht anstrengenden Wühlerei durch den immer weicher werdenden Schnee, der außerdem das Auffinden des "Normalwegs" durch die Latschen erheblich erschwerte.
Im Abstieg zum Hirschtalsattel habe ich ihn endlich ganz verloren. Irgendwann erschien mir dann die Vorstellung, im steilen Schnee den Halt zu verlieren, noch unangenehmer als die, vielleicht ausweglos in den Latschen steckenzubleiben, und so habe ich mich auf der linken Seite hinuntergekämpft bis in eine Bachrinne, die sich glücklicherweise als ganz angenehm begehbar erwies und schließlich die Forststraße zum Sattel kreuzte. Auf dieser noch ein 80-Minuten-Hatscher zurück zum Ausgangspunkt. Schee war's, wenn auch etwas abenteuerlich.

Hike partners: Curi


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»