Auerkamp (1607 m) - Sieben auf einen Streich


Published by Nic , 20 June 2014, 23h32.

Region: World » Germany » Alpen » Bayrische Voralpen
Date of the hike:19 June 2014
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Climbing grading: I (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: D 
Time: 7:00
Height gain: 1150 m 3772 ft.
Access to start point:Lenggries - Ortsteil Anger. Parkplatz an der Hohenburgstraße
Accommodation:Lenggrieser Hütte
Maps:Kompass Karte Nr. 8

"Es müssen nicht immer die Großen sein" hat mal einer geschrieben...wie wahr!

Die
Kampenüberschreitung zum Seekarkreuz ist einer der Wanderklassiker in den Tegenseer Bergen. Fantatische Ausblicke auf den Tegernsee, ins Rofangebirge und Karwendel, machen die Tour trotz geringer Schwierigkeiten zu einem Erlebnis.

Route:
Parkplatz Hohenburg - Hirschtalsattel - Ochsenkamp - Auerkamp - Spitzkamp - Brandkopf - Seekarkreuz - Lenggrieser Hütte - Grasleitenkopf - Grasleitenstein - Parkplaz Hohenburg
.

Start der Rundtour ist der gut besuchte Parkplatz an der Hohenburgstraße im Ortsteil Anger (Lenggries).
Etwas monoton geht es zunächst auf der Forststraße hinauf zum Hirschtalsattel. Hier öffnet sich der Blick und man hat zum ersten mal schöne Ausblicke Richtung Tegernsee tolle Ausblicke auf die umliegende Bergwelt.
 
Nach steilem Anstieg zum Ochsenkamp folgt mit dem Übergang zum Spitzkamp das "Filetstück" der Tour. Während der ausichtsreichen Wanderung genießt man ungehinderte Weitblicke.  Der Auerkamp wird nicht direkt Überschritten. Die Pfadspur führt etwas unterhalb vorbei. Wer hinauf will, muss sich auf einen kurzen Latschenkampf einstellen. Der kurze Ausflug ist allerdings mühsam und wenig lohnend. 

Nach längerer Pause am Spitzkamp, folgt der anspruchsvollste Teil der Tour. Der Abstieg ist im oberen Bereich steil und etwas ausgesetzt. An mancher Stelle muss man auch die Hände zur Hilfe nehmen.

Nach kurzem Abstecher zum Brandkopf geht es weiter zum Seekarkreuz. Der Gipfel ist auf Grund der Hüttennähe gut besucht. Nach schnellem Eintrag ins GB machen wir uns daher schnell wieder an den Abstieg zur Lenggrieser Hütte.

Der Rückweg erfolgt über den Grasleitenkopf und Grasleitenstein zurück zum Ausgangspunkt. Besonders letzterer bietet nochmal fantastische Ausblicke ins Karwendel.

Fazit: Schöne und aussichtsreiche Voralpenrunde. Es müssen nicht immer die großen sein...


Mit auf Tour: Lisa 

Hike partners: Nic, Lisa_


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»