COVID-19: Current situation

Täschhorn Überschreitung


Published by Leander , 12 October 2014, 22h51.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:20 August 2013
Mountaineering grading: AD
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 2 days
Height gain: 2300 m 7544 ft.
Height loss: 2300 m 7544 ft.

Vier Tage Hochtouren im Wallis. Am ersten Tag im Aufstieg auf das Mischabeljochbiwak vor einer kleinen Schlechtwetterfront geflohen. Schon um 12 Uhr am Biwak, gut gegessen und geschlafen, dann gegen 16 Uhr bei Graupelschauern über den Nordgrat auf den Alphubel. Null Sicht und schnell wieder runter. Dann 12 Stunden Kopfschmerzmartyrium. Erst bei Verlassen des Biwaks Linderung. Zügiges Klettern über den Grat, kaum Schnee und keine Wächten. Gegen 9 Uhr bereits am Gipfel. Abstieg über die steile Kinflanke. Kurzer Verhauer ins Steileis, wieder zurück und teils mit Eissschrauben gsichert an den grossen Querspalten vorbei. Dann über die Kinfelsen (zweifelhafter Klettersteig) hinunter bis etwa Punkt 3353. Von dort durch brüchiges Gestein zum Gletscherrand, an zweifelhaften Klemmblöcken abgeseilt und lange über Gletscher und Geröll hinunter zur Kinhütte und nach verdienter Stärkung eine halbe Ewigkeit zurück auf die Täschalp gelaufen, wo wir erst um 20 Uhr ankamen.

Hike partners: Leander


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

AD III
T3 AD II
27 Sep 15
Von Randa auf das Täschhorn · lorenzo
AD II
18 Jul 16
Täschhorn über Kinflanke · Matthias Pilz
AD II
17 Jul 16
Alphubel Überschreitung · Sherpa
AD III
18 Jul 16
Täschhorn 4491m · Sherpa

Post a comment»