COVID-19: Current situation

Versalspitze - Montafoner Aussichtsberg


Published by goppa , 11 October 2014, 21h30.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Verwallgruppe
Date of the hike:17 August 2014
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 5:00
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Route:Tafamuntbahn-Versailspitze (2 Std)-Verbellaalpe-Wiegensee-Tafamuntbahn

Heute machen wir wieder einmal eine Bergtour mit HaPe und Helga. Unser Gipfelzielhoch über Partenen, die Versail- oder Versalspitze, ist beim heutigen Bilderbuchwetter auch zu verlockend. Mit der Tafamuntbahn gondeln wir mit vielen anderen um 09:00 Uhr (Betrieb ab 08:30 Uhr) bergwärts, und weil wir alle Versalspitz-Wanderer sind, über die Station: Alpstöbli-Tafamunt weiter, bis ganz hinauf zur obersten Station inmitten steiler Felsen. 

Bereits von hier ist die Aussicht nach Süden beeindruckend. Silvretta und Vermunt mit der kurvenreichen Silvretta Hochalpenstrasse, Versettla und der Eingang ins Garneratal ...
Unter der Tafamunt-Bergstation, 1700m, beginnt unser Aufstiegsweg, der gleich zu Anfang etwa 300 Höhenmeter steil durch den Wald emporführt, bis wir ein Hochplateau erreichen, wo es etwas flacher Richtung Osten geht. Es ist seltsam bedrückend, am geschlossenen Versalhaus vorbeizugehen, wo der Verfall unübersehbar fortschreitet. Das seinerzeitige Schutzhaus wurde 1931 errichtet, die Bewirtschaftung aber bereits 1967 wieder aufgegeben. Unser Gipfelziel immer vor Augen, wandern wir im Hochtal auf's Joch zwischen Tafamunter Augstenberg und Versalspitze, von wo der Weg leicht nach Süden zum Gipfelkreuz der Versalspitze 2462m führt.
Für Gipfelsammler ist der Tafamunter Augstenberg 2489m, nördlich vom Joch, ebenfalls leicht erreichbar. Wir möchten aber noch einen Abstecher zur Heilbronner Hütte machen, weshalb wir nicht lange auf dem Gipfel verweilen und nach einem ausgiebigen Rundblick ins Verbella absteigen. Witzig, die haushohen Schneestangen neben der Alpstrasse, die von Verbella hinüberführt nach Gibau ins Valschavieltal. Als wir auf 2050m beim Wegweiser zur Heilbronner Hütte stehen und die angegebenen Gehzeiten lesen, entscheiden wir uns um und steigen weiter zur Verbella Alpe 1938m ab. HaPe ist froh, er möchte bis 16:00 Uhr wieder in Partenen sein und so können wir jetzt auf der Alpe noch gemütlich in der Sonne sitzen und etwas essen und trinken.

Danach wandern wir auf dem schmalen Steig hinüber zum Wiegensee, treffen auf dem Weg Bekannte aus Rankweil, die Heidelbeeren pflücken - der Geschmack der Beeren ist durch den vielen Regen leider nicht so gut wie in anderen Jahren - und treffen schon vor 16:00 Uhr beim Alpstöbli neben der Tafamunt-Bergstation ein. Da geht sich sogar noch ein Weizenbier auf der sonnigen Terrasse aus, während Selina auf der Schaukel sitzt :-) 

Hike partners: goppa, abcdefgh12, susi, Selina14


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»