COVID-19: Current situation

Ochsenhorn und Wyssgrat, zeitweise nebelig.


Published by schalb , 4 August 2014, 15h55.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:31 July 2014
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 12:00
Height gain: 1800 m 5904 ft.
Height loss: 1800 m 5904 ft.
Route:Visperterminen – Giw – Ochsenhorn – Wyssgrat – Visperterminen / 17 km
Access to start point:Bus von Visp nach Visperterminen
Access to end point:Bus von Visperterminen nach Visp
Maps:274

Für Barts ( aus  NL) vorletzten Ferientag haben wir uns das Ochsenhorn, oberhalb von Visperterminen ausgesucht.
Am Morgen sah das Wetter nicht ganz so gut so gut aus wie die Vorhersage:
Ab ca. 1000 m tauchten wir in den Nebel ein.

Vom Postauto (Visp ab 06:00) laufen wir über den Kapellenweg durch den Wald hinauf nach Giw (P.1962) und kommen dort fast gleichzeitig mit der ersten Sesselbahn an. Auf dem oberen Pfad Richtung Bord ist es immer noch nebelig, da ist es gut, dass ich auf meinem GPS mein Track von der letzten Wanderung gespeichert habe.

Beim P.2145 verlassen wir den Wanderweg und steigen den steilen Hang hinauf zu einem kleinen Kreuz auf ca. 2400 m. Bald treffen wir auf markierte Wegspuren, die vom Gibidumpass herkommen und Richtung Ochsenhorn führt.

An der Nebelgrenze hängen feine Tröpfchen an Zweigen und auf Pflanzen.

Der Pfad bleibt meistens auf dem Grat, umgeht einige Felsen mit einfachen Kletterstellen. Dann taucht das Ochsenhorn aus dem Nebel auf, über den Blockgrat geht es hinauf zum Gipfel. (P.2912)  Die Wolken haben sich gelichtet und wir geniessen die Aussicht.

Als es weiter aufklart, laufen wir hinüber zum Gipfel vom Wyssgrat (P.2885).
Vorbei an den Felsen von P.2763 steigen wir auf dem Wyssgrat weiter ab, zuerst noch über (trockene) Felsbrocken, dann wird der Gras-Grad einfacher.
Bart  meint: Wenn die  Zeit noch langt, dann laufen wir  wieder  zurück nach Vispertermien. 
( noch rechtzeitig  zur Abfahrt  vom Bus  kommen wir  ans  Ziel)

Bei ca. 2400 m zweigen wir ab hinunter zum Gsponer Panoramaweg, darauf weiter bis Sädolti, P.2195.
Bei Rüspeck kürzen wir ab hinunter zur Strasse und dann weiter auf dem Kapellenweg nach Vispertermien.

Eine in jeder Beziehung  abwechslungsreiche  Wanderung  war es heute .

Hike partners: schalb


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 21594.gpx Visperterminen - Ochsenhorn - Wyssgrat

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»