COVID-19: Current situation

Schwarzhorn (2346m) und Falknis (2562m) vom Älpli aus


Published by melo , 8 July 2014, 01h03. Text and phots by the participants

Region: World » Liechtenstein
Date of the hike: 6 July 2014
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR   FL 
Time: 8:30
Height gain: 1570 m 5150 ft.
Height loss: 1570 m 5150 ft.
Route:21 km

Wir nutzen das angekündigte schöne Wetter als Gelgenheit, um mal wieder unser Projekt "Alle Gipfel Liechtensteins" voran zu treiben. Unser heutiges Ziel den Falknis haben wir bereits beide in der Kindheit bestiegen, doch nun soll eine weitere Besteigung mit ausführlichem Hikr Bericht und GPS-Track folgen :)

Älpli --> Fläscher Fürggli (T2)
Mit der Älplibahn geht's bereits um 7.15 Uhr hinauf zum Älpli. Eine telefonische Reservation am Vortag ist dabei unerlässich.

Vom Älpli folgen wir dem beschilderten Wanderweg Richtung Falknis. Zuerst geht es auf einer Forststrasse leicht bergauf, und anschliessend wieder runter zum Mittelsäss. In der Folge führt die Forststrasse in 2 grossen Serpentinen hoch zu den Kammböden. Kurz hinter der Kammböden beginnt dann der Bergpfad. Leicht abwärts gehen wir durch eine grosse Kuhherde um das Glegghorn herum, bevor wir nach kurzer Zeit den Unterst See erreichen. Anschliessend führt der Weg nordwärts durch das Fläschertal am glasklaren Mittler See und Oberst See vorbei. Mittlerweile bläst ein sehr kräftiger Wind und wir beeilen uns das Fläscher Fürggli zu erreichen.

Fläscher Fürggli --> Schwarzhorn --> Fläscher Fürggli (T3)
Beim Fläscher Fürggli entscheiden wir uns noch einen Abstecher zum Schwarzhorn zu machen.  Zum Gipfel führt kein ausgeschilderter Weg, jedoch ist es kein Problem den Spuren zu folgen und über den steilen Grashang den Gipfel zu erreichen. Der Berg beeindruckt vor allem durch die senkrechte Westwand, welche bei Basejumpern sehr beliebt ist. Auch wir treffen am Gipfel zwei Basejumper an, die jedoch aufgrund des starken Windes den Weg ins Tal wieder zu Fuss antreten müssen.

Fläscher Fürggli --> Falknis --> Fläscher Fürggli (T3)
Vom Fläscher Fürggli geht es nun dem Wanderweg entlang weiter zum Falknis. Den Gipfel müssen wir aufgrund des Windes (wir fühlen uns beinahe nach Patagonien im Januar diesen Jahres zurückversetzt) zügig wieder verlassen und legen unsere Rast unterhalb des Gipfels ein.

Auf dem Abstieg möchten wir zunächst noch weiter zum Falknishorn, kehren aber nach einigen Metern bereits wieder um und gehen gemütlich den Weg zurück zum Fläscher Fürggli.

Fläscher Fürggli --> Älpli (T2)
Beim Fläscher Fürggli folgen wir unserem Aufstiegsweg bis zum Unterst See. Dort nehmen wir einen leicht anderen Weg um nicht durch die vielen Kuhfladen stapfen zu müssen. Wir steigen ab bis zur Fläscher Alp und anschliessend wieder hoch über Bad zu den Kammböden. Von dort aus geht es dann weiter dem beschilderten Wanderweg zur Älplibahn.

Hike partners: SCM, melo


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»