Ab in den Süden...auf den Monte Tamaro


Published by D!nu , 29 May 2014, 22h12.

Region: World » Switzerland » Tessin » Sottoceneri
Date of the hike:29 May 2014
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Tamaro-Lema 
Time: 4:00

Ein Feiertag, eine Brücke und durchzogenes Wetter. Was Tun? Na, ab in den Süden ;-) Der Monte Tamaro steht bei mir schon lange auf der Liste. Eine Rundwanderung von Monte Lema in Richtung Monte Tamaro wäre also die ideale Alternative zu unserem Schlechtwetter Programm in der Innerschweiz. Ich checke zuerst ein paar Webcams betreffend möglicher Schneeverhältnisse, doch auf den Webcams sind keine Anzeichen für Schnee vorhanden. Wir machen uns also auf die Socken und parkieren das Auto beim Tamaro Park. Unser Plan: Tickets holen bei der Talstation und mit dem Postauto zuerst auf Miglieglia fahren um dann dort auf den Monte Lema hoch transportiert zu werden. Doch die nette Frau hinter dem Schalter verrät uns, dass der Monte Lema wegen Schneefeldern geschlossen ist. So buchstabieren wir also unsere Bestellung um auf Alpe Foppa Retour.

Auf der Alpe Foppa bestaunen wir zuerst die Kirche von Mario Botta. Danach gehen wir der Rodelbahn entlang - welche leider noch nicht in Betrieb ist - auf das grosse Schneefeld und Stampfen uns eine Treppe in Richtung Manera. Wir waren ziemlich überrascht noch soviel Schnee anzutreffen. Oben auf dem Manera lächeln uns diverse Krokusse auf der Wiese an, wir haben die Sonnenseite des Berges erreicht! Auf dem Grat wandern wir zuerst auf den Motto Rotondo. Nach dem Motto Rotondo überklettern wir den gesamten Grat um auf den Monte Tamaro zu gelangen.

Für den Rückweg haben wir uns noch einmal den Bocchetta del Motto Rotondo vorgenommen. Genussklettern pur, auch für die Kinder! Doch aufgepasst, es hat die eine oder andere Stelle die gut begleitet werden muss. Das Scheefeld ist zu meiden und der Höhenweg ist wegen Schnee noch nicht begehbar, also haben wir uns für den weiteren Rückweg die Bocchetta di Campo vorgenommen, der Grat schwingt sich elegant vom Motto Rotondo Richtung Süden. Am Ende des Grates benutzten wir dann den offiziellen Wanderweg, zurück zur Alpe Foppa.


Hike partners: D!nu


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»