COVID-19: Current situation

Spaziergang im und vom Wenkenpark mit Umweg auf die St. Chrischona


Published by silberhorn , 19 February 2014, 21h01.

Region: World » Switzerland » Basel Stadt
Date of the hike:17 February 2014
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BS 
Route:Wenkenpark - Bettingen - mit Umweg auf die St. Chrischona
Access to start point:Riehen: entweder Bushaltestelle Bettingerstrasse oder Riehen Dorf. Bus Nr32 bis Wenkenhof.

Laut Wegweiser hinter dem Wenkenhof, Eboweglein, beträgt die Wanderzeit auf die St. Chrischona 55Min. Inklusive Parkspaziergang, Fotografieren und Umweg war ich vom ersten bis zum letzten Bild 2 1/2Std. unterwegs.

Das Tourendatum stimmt. Das Falsche und der Aufdruck auf den Bilder muss mir unbeabsichtigt beim "Spielen" mit der Kamera passiert sein.

Zu Hause alle Wegnamen und Punkte ab dem "Plan von Riehen und Bettingen Massstab 1:10'000 Ausgabe 1989" und von Wegtafeln vor Ort.

Die ersten Fotos stammen vom Besuch der Zierpflanzenschau der "Pro Specie Rara am 22.Mai 2008.


Vorgenommen hatte ich ab dem Wenkenpark, den ich seit Jahren nicht mehr besucht hatte, auf meinem Lieblingsweg nach Bettingen zu Wandern. Weiter auf dem ebenfalls Lieblingsweg zur Chrishona hinauf. Daraus wurde allerdings nichts.

Wenkenpark, Wenkenhof, Reihalle...:
www.wenkenhof.ch, de/wikipedia.org/wiki/Wenkenhof*. Der Garten des Wenkenhofs kann zu bestimmten Zeiten besichtigt werden www.prospecierara.ch/staudengarten-im-neuen-wenkenriehen, [ www.reithallewenkenpark.ch, bistroreithalle.ch/Bistro_Reithalle/Willkommen.html

*Nicht herausgefunden warum der direkte Link egal ob mit Wenkenhof oder wenkenhof nicht funktioniert.

Der Spaziergang durch den Park endete hinter dem Wenkenhof. Da ich noch nie dort war beschloss ich dem dortigen Wanderweg nach Bettingen zu folgen. Eboweg - dem Bettingerbach entlang -  Im Bettingertäli - Silberbergweg - Betttingen. Am angenehmsten war mir der Pfad dem Bächlein entlang. Der Rest ein Hartbelag-Fahrsträsschen zwischen Schrebergärten, einem Kinderspielplatz und dem Friedhof vorbei.

Bei der Bushaltestelle Bettingen auf dem Trottoire der Strasse auf die Chrischona bis kurz nach dem letzten Haus gefolgt. Dort die Treppe hinauf bis zum Riesiwegli. Weiter geradeaus über  eine weitere Treppe empor. Am Fuss der Treppe ein Kleiner Schock. Seit dem letzten Mal verwandelte sich der Einstieg meines Lieblingsweges in einen Touristeneintritt. Nach der Treppe wieder neu als Touristenweg angelegter Waldweg. Öd und langweilig. Vielleicht empfand ich ihn durch die Jahreszeit so. Wie dem auch sei: bei Beginn des Totenweg zweigte ich nach der Suche eines interessanteren Pfades zur Strasse hinunter ab.

Folgte dem Waldrand auf einem Trampelpfad  in  den Wald hinein. Nun einen kurzes Stück wegen des (nassen) rutschigen Bodens auf allen Vieren den leider zu kurzen Hang hinauf. Oben angekommen der Nase nach. Irgendwann dünkte mich ich sei zu weit oben. Also wieder etwas hinunter. Zu weit hinunter wie ich bald feststellen musste. Als durch den Bodenbewuchs kein Weiterkommen mehr möglich war unter dem Stacheldrahtzaun durch an den Waldrand. Diesem entlang halt erneut hinauf bis zum Süden des Kuhstalls auf der Chrischona. Auch wenn's nichts Grosses war so war es doch das "Highlight" des Tages.

Nach dem  Sennhüsli dieses Mal den höchsten Punkt, die St. Chrischonakirche, links liegen lassend zum Restaurant Waldrain von wo aus ich sah wie mir der Bus Nr. 32 nach Riehen hinunter quasi vor der Nase wegfuhr. Also genoss ich von der Terrasse aus die schöne Aussicht und den prächtigen Sonnenuntergang.

Einkaufen in Riehen. Kurz vor Landenschluss in der Confiserie Brändli, Stadtbekannt für Gutes, ein Kaffée zum Mitnehmen bestellt. Dieser wurde an der Theke serviert auf einem Plateau mit weissem Papierdeckchen plus Schälchen mit einem Praline. Kosten Fr. 4.50. Sagte das sei der teuerste je bezahlte To go Kaffée. Nicht verkneifen konnte ich mir die Bemerkung, dass die Servierart halt auch bezahlt werden müsse.  Leider war das Getränk seinen Preis überhaupt nicht wert.

Hike partners: silberhorn


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»