Von Basel SBB nach St. Chrischona 522m


Published by Bergamotte Pro , 2 May 2017, 17h06.

Region: World » Switzerland » Basel Stadt
Date of the hike:29 April 2017
Hiking grading: T1 - Valley hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BS   D 
Time: 2:45
Height gain: 335 m 1099 ft.
Height loss: 330 m 1082 ft.
Route:14km (Luftlinie)
Access to start point:cff logo Basel SBB
Access to end point:cff logo Riehen, Dorf
Maps:1047 Basel

Die Skitourensaison habe ich noch nicht abgeschlossen. Doch auf hochwinterliche Spurarbeit verspüre ich keine Lust mehr. So mache ich mich auf nach Basel, um einen weiteren Kantonshöhepunkt zu besuchen und bei dieser Gelegenheit auch die Stadt am Rheinknie etwas besser kennenzulernen.

Kurz vor neun Uhr laufe ich vom Bahnhof Basel los. Bereits im Zug sind mir allerhand lustige Gestalten aufgefallen, nun tummeln sie sich an jeder Ecke. Des Rätsel Lösung: Es ist wieder Fantasy Basel, die Schweizer Comic Convention. Ich folge dem Wanderweg Richtung Rheinufer, dabei passiere ich das St. Alban-Tor. Es ist eines der drei noch erhaltenen Basler Stadttore und wurde 1230 erstmals urkundlich erwähnt. Wenig später, vorbei an Teilen vom St. Alban-Teich, erreiche ich den Rheinuferweg. Ab hier ist mein Ziel St  Chrischona durchgehend signalisiert. In der Ferne erkennt man knapp den Sendeturm, der wenige Minuten neben dem Kantonshöhepunkt liegt. Blickfang in diesem Rheinabschnitt ist zweifellos der 178m hohe Roche-Turm. Und das ist noch nicht alles: sein noch grösserer Bruder soll bis 2021 fertig gebaut sein.

Beim Kraftwerk Birsfelden überquere ich den Fluss und mache noch einen kurzen Rundgang übers Inseli. Vorbei an Schrebergärten verlasse ich das Siedlungsgebiet und steige zum Hornfelsen hoch. Dieser liegt bereits auf deutschem Boden und bietet einen schönen Ausblick auf die Stadt Basel. Man hat nun die Qual der Wahl: Folgt man dem Schweizer Wanderwegweiser über den Unterberg oder seinem deutschen Pendant südlich davon? In einem unpatriotischen Anfall entscheide ich mich für letzere Variante. Bei Lenzen erreiche ich wieder sicheres Territorium, aufatmen. In etwa der Grenze folgend gelange ich in weiteren fünfzehn Minuten auf den Hausberg der Stadt Basel, St. Chrischona (522m), welcher jedoch auf dem Gebiet der Gemeinde Bettingen liegt. Hier oben ist einiges los. Aber Ziel der Besucher ist - zum Glück - nicht etwa der Kantonshöhepunkt, welcher sich bei der lauschigen Kirche befindet, sondern der Campus von Chrischona International. So kann ich meine Pause in aller Ruhe geniessen.

Ein zügiger Abstieg nach Norden bringt mich runter nach Riehen (283m), womit ich auch die letzte der drei Gemeinden im Kanton Basel-Stadt besucht habe. Hier findet meine Wanderung ein Ende und ich gehe zum kulturellen, touristischen Teil über. Mit dem Tram gelange ich nach Kleinbasel, wo ich an der Sonne erstmal ausgiebig Mittag esse. Auf einer knapp zweistündigen Tour lerne ich das Quartier im Anschluss noch besser kennen (klick).


Zeiten
2:15  St. Chrischona
0:30  Riehen

Hike partners: Bergamotte


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»