In Furna im Prättigau werden Pulverträume wahr :-)


Published by alpstein Pro , 30 December 2013, 19h00.

Region: World » Switzerland » Grisons » Prättigau
Date of the hike:30 December 2013
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Height gain: 550 m 1804 ft.
Height loss: 550 m 1804 ft.
Access to start point:über Landquart - Jenaz - Furna
Accommodation:Gasthaus Hochwang in Furna-Hinterberg
Maps:Schneeschuhkarte Hompage Furna

An Silvester 2011 waren wir zum ersten Mal in Furna, einem heimeligen Bergdorf im Prättigau, wo es noch keine Lifte gibt und man auf den Bergen und Höhen ziemlich einsam seine Runden ziehen kann. Dies ist nicht selbstverständlich, gelten die Skiberge Wannenspitz, Fadeuer usw. doch als ein wahres Pulverschneeeldorado.  Es scheint so zu sein, dass Frau Holle es mit dieser Gegend besonders gut meint. So wurden wir heute doch regelrecht von grandiosen Pulverschneemengen überrascht.

Gestern noch war der Wannenspitz (1970 m) unser Ziel. Im örtlichen Schneeschuhprospekt wird aber von der Wannenspitz bei Lawinenwarnstufe erheblich abgeraten. Möglicherweise ist dieser Hinweis etwas übertrieben, wenn man eine vernünftige Route wählt, aber so legten wir uns halt einen anderen Rundkurs zurecht. Von Furna-Post (1366 m) ging es nur ein paar Kehren aufwärts und schon konnten wir mit montierten Schneeschuhen in der gleißenden Sonne Richtung Heitengada (1655 m) marschieren. Dabei wurde es uns gleich so richtig warm.

Eine Umziehaktion war jedoch etwas voreilig, kamen wir bald darauf in eine schattige Waldpassage und danach in einen Kaltluftsee nördlich der Güferlitzi mit Temperaturen wohl im zweistelligen Minusbereich. Kurz nach dem P. 1763 folgten wir dem Wegweiser Höhsäss (1824 m). Lagen in Furna unten so ca. 30 cm Schnee waren es mittlerweile gut 70 cm von der weißen Pracht. Und was für ein Schnee das war. Weder gedeckelt noch abgeblasen, sondern richtiger Powder in Hülle und Fülle, wie man es nur selten erlebt.

Auf Höhsäss machten wir erst mal Pause. Auch zwei sympathische Damen aus Landquart fanden noch auf der Bank Platz und genossen mit uns das fantastische Panorama, das im Westen bis zum Piz Medel (3210 m) reichte. Nach ungefähr einer halben Stunde machten wir dann drei Neuankömmlingen auf der Bank Platz und machten uns auf in Richtung Scära. Im unberührten Tiefschnee gelangten wir weiter unten auf die Spur, die westlich um den Höhsäss herumführt. Eine Spur zu benutzen erwies sich als bedeutend komfortabler als selbst im Tiefschnee zu stapfen. Über Hochstelli (1766 m) erreichten wir nach einigem Auf und Ab schließlich einen Wegweiser bei P. 1712.

Möchte man direkt nach Hinterberg (1409 m) gelangen, darf man sich von einem weißen Schild  nicht fehlleiten lassen und muss noch ein Stück Richtung Scära weitergehen. Wir kamen stattdessen ungeplant über eine vorhandene Spur über Wolfeggen und Eggen direkt zum Ausgangspunkt Furna-Post  zurück. Eine Einkehr im Gasthaus Hochwang in Hinterberg ließen wir uns dennoch nicht nehmen. Eine wirklich empfehlenswerte Adresse mit netten Wirtsleuten und einem schönen Panorama Richtung Silvretta und Rätikon.

Fazit: Furna mit seinen Bergen und Höhen ist ein Schneeschuhparadies. Der heutige Tag war einfach ein Traum. Auch Skitourer kommen am Fadeuer und seinen Nachbarn nicht zu kurz. Bombo's älterer Bericht liefert dazu den überzeugenden Beweis.

Hinweis: Die Schneeschuhtouren-Karte des örtlichen Tourismusbüros ist ebenfalls angehängt. Unsere Rundtour war eine Kombination der Routen 5 + 6. WT2 wird bei Schneeverhältnissen wie gestern allenfalls bei den Abkürzungen in Dorfnähe erreicht.

Lawinenwarnstufe: erheblich

Hike partners: alpstein, Esther58


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window

WT2
26 Jan 13
Wannenspitz · shuber
WT2
6 Jan 18
Höhsäss, 1825 m · roko
WT2
9 Mar 14
Fadeuer - Wannenspitz · Krokus
WT2
17 Mar 17
Wannenspitz · shuber
WT2

Comments (6)


Post a comment

Deleted comment

alpstein Pro says: RE:
Sent 30 December 2013, 19h51
Vielen Dank, Ruedi

Die Verhältnisse hätten schöner nicht sein können. Wir haben es genossen.

Herzliche Grüße in die Toscana an Euch beide

Hanspeter

Bombo says:
Sent 7 January 2014, 19h14
Furna-Paradise - genial, dass es auch heuer bei Euch wieder so toll geklappt hat. Das Gebiet ist einfach ein "guter Ort" (im Sinne eines Kraftortes) - hier kann man eintauchen, die Seele baumeln lassen und vor allem unendlich viel schöne Natur geniessen. Auf ein neues - mein Furna 2014 steht noch aus :-)

Herzliche Grüsse (wieder zurück in der CH)
Bombo

alpstein Pro says: RE:
Sent 7 January 2014, 20h07
Herzlichen Dank für Deinen Kommentar. Was diesen Ort ausmacht hast Du auf den Punkt gebracht.

Beste Grüße
Hanspeter

Felix Pro says:
Sent 15 January 2014, 13h16
einfach - traumhaft!

so soll es doch sein!

lg Felix

alpstein Pro says: RE:
Sent 15 January 2014, 17h48
Vielen Dank, Felix

Von solch prächtigen Tagen zehrt man besonders lange :-)

HG; Hanspeter


Post a comment»