COVID-19: Current situation

Über den Tannen...


Published by Polder , 20 October 2013, 16h41.

Region: World » Switzerland » Bern » Berner Voralpen
Date of the hike:19 October 2013
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: Brienzergrat   CH-BE   CH-LU 
Time: 2 days
Height gain: 2250 m 7380 ft.
Height loss: 2250 m 7380 ft.
Accommodation:diverse mehr oder minder rustikale Wildheuerhüttli in der Flanke

.. bzw. auf dem Tannhorn wird die Freiheit wohl grenzenlos sein, das dachten wir uns für diese prächtigen Herbsttage - und wir wurden nicht enttäuscht: Von Oberried gen das Bitschi empor, wobei wir uns oben aufteilten, um mögliche Übernachtungshüttli zu eruieren. Es gibt sie in zumeist rudimentärer Ausführung - mehr sei an dieser Stelle nicht verraten... Abendlicher Abstecher Gumm (1883 - oben sehr hübscher Aufstieg über feste, steile Schrofen) - Schnierenhörnli - Allgäulücke (im Abstieg wegen schmieriger Tritte nicht ganz unheikel) und in schönstem Abendrot zurück zum Hüttli. Nach den göttlich sich rötenden Alpenfirnen und der sättigen, um dem knisternden Holzfeuer in Windeseile gekochten Suppe noch ein Tässchen Tee vor dem Hüttli, hoch über den ins Vollmondlicht getauchte See ... romantischer geht's nimmer!
Nächstentags Aufbruch mit der Sonne, und von der Allgäulücke über den Prototypen eines luftigen Voralpengrats auf's stolze Tannhorn, wo wir an diesem Prachtssamtag die erste Partie von vielen waren. Abstieg über den SE-Grat (auf 100 Hm sehr steil, aber wenn trocken recht gut machbar; T5-) und über den Alpenrosenhubel auf kaum mehr sichtbarem Pfad auf's Vorsessli, wo die Bergahorne in Flammen stehen. Von da an auf bestens gepflegtem Pfad zum wohlverdienten Jungfraubräu auf einer Brienzer Seeterrasse.

Hike partners: Polder


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Fenek says: Tannhorn SE-Grat
Sent 20 October 2013, 20h53
Hallo Polder
Respekt....! Über den SE-Grat abzusteigen. Das ist nicht alltäglich bei dem tlw. über 40° steilen Grashang....

Euer "Hüttli" kenne ich übrigens ;-)

LG
Fenek

Polder says: RE:Tannhorn SE-Grat
Sent 21 October 2013, 09h13
Hoi Fenek

Den (kurzen, von mehreren Bödeli unterbrochenen, gut gestuften und v.a. trockenen) SE-Grat fanden wir weniger heikel als die schmierigen Abstiege vom Schn(m)ierenhörnli und auf dem W-Grat des tannigen Hornes...
Wirklich eine Traumlogenlage, "unser" Hüttli, gell :-)!

Lg, Reto


Post a comment»