Einfaches Triple im Ländle: Spitz (2186 m), Augstenberg (2365 m) und Naafkopf (2570 m)


Published by rkroebl Pro , 29 August 2013, 23h30.

Region: World » Liechtenstein
Date of the hike:29 August 2013
Hiking grading: T2 - Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: FL   CH-GR   A 
Time: 5:45
Height gain: 1420 m 4658 ft.
Height loss: 1420 m 4658 ft.
Route:Malbun - Chalbergrat - Spitz - Fürstin Gina Steig - Augstenberg - Pfälzerhütte - Naafkopf - Pfälzerhütte - Täli Höhi - Malbun (15,6 km)
Access to start point:PW oder ÖV nach Malbun cff logo Malbun
Access to end point:PW oder ÖV nach Malbun cff logo Malbun
Maps:Wanderkarte Fürstentum Liechtenstein 1:25'000 / GPS Garmin etrex 30

In die Gegend hatte ich letztes Mal (es war auch das erste Mal) in einem winterlichen Schneesturm aus der Ferne - vom gegenüberliegenden Alpspitz - gesehen. Freundliche Empfehlungen, Berichte anderer Hikr und der Wunsch, mal zum Abspann meiner Ferien etwas einfaches zu machen, haben mich dann auf diese Tour gebracht. Ehrlich gesagt, ich fand sie einfach toll!

Ich vergebe ich hier ein T2 für den Schwierigkeitsgrad, wie verschiedene meiner Vorgänger auch,  denn schwieriger ist die Sache nicht - weise aber darauf hin, dass das letzte kleine Gekraxel hinauf auf den Spitz nicht T2 ist (kann man aber auslassen) und dass die Route im Aufstieg zum Naafkopf eine kurze, bei guten Bedingungen einfache Strecke hat, die etwas ausgesetzt ist und vielleicht für ängstliche Personen etwas kribbelig.

Zudem: Wer meine Route ganz präzise nachgehen will, darf nicht viel breiter sein als ich, denn es gibt da Hindernisse für Leute ab gewissem Körperumfang. Bei den Fotos erkläre ich das. Zur Tour: 

Vom Parkplatz am Ortseingang in Malbun links hinauf, dem Wegweiser Saraiserjoch folgend mal auf dem Fahrsträsschen ein gutes Stück nach oben marschieren. Solange, bis man die Geduld verliert und dann einfach in der Direttissima den Hang hinauf zum Grat steigt. Ich habe dafür einen netten Pfad gefunden, der durch die schön gemachten, hölzernen Lawinenverbauungen dort geht. Der bringt einen flux hinauf, hat lediglich die erwähnten Restriktionen bezüglich Körpergrösse und nötigt einen, den Rucksack vier Mal aus- und wieder anzuziehen. Easy.

Am Grat angekommen winkt schon der Mast einer Wetterstation vom Spitz. Ehrensache, dass man da mal schnell einen kleinen Umweg geht, um den Gipfel auch ins Palmarès aufnehmen zu können. Man geht auf dem Gratweg am Felsaufbau mit der Wetterstation vorbei und steigt durch die Felsen ganz locker wieder zurück zum Gipfel. Der ist 20 Meter von dem Wettermast weg, über leichtes Felsgelände erreichbar, oben grasig. Unproblematische Sache, heute aber mit etwas erhöhter Aufmerksamkeit zu begehen, da nass.

Weiter ging's zum Augstenberg. Dafür begeht man den mit einer schönen Kupferplatte im Fels bezeichneten Fürstin Gina Steig, bis hinauf zum etwas wacklig dastehenden Gipfelkreuz. Heute war das ziemlich bevölkert, da oben. Aber einen Felsblock um drauf Cervalat zu essen fand ich schon.

Abstieg zur Pfälzerhütte, streckenweise steil, mit toller Aussicht in die Gegend und auf das nächste Gipfelziel (sofern es sich nicht gerade hinter Wolken versteckte). Bei der Hütte genehmigte ich mir eine grosse Cola und was zu knabbern. Dann - obwohl das mit den Wolken nicht gerade rosig aussah - konnte mich natürlich niemand daran hindern, auch dem Naafkopf noch einen Besuch abzustatten. Einfacher Aufstieg, wunderbare Begegnung mit einem grossen Rudel junger Steinböcke. Sehr sympathische Gesellschaft am Gipfel. Ein Loch in den Wolken. Perfekt!

Retour auf der Aufstiegsroute zur Pfälzerhütte, dann via Täli Höhi (vorher viel Höhenverlust, den man wieder aufarbeiten muss) auf teilweise sehr matschigem Pfad und über nachher steilen, unbequemen Weg hinunter, zurück nach Malbun.

Wie schon andere Hikr, die hier über diese Tour geschrieben haben, warne ich nicht vor technischen Schwierigkeiten. Aber ich gebe zu bedenken, dass diese Gratwanderung bezüglich Kondition schon Ansprüche stellt. Für mich heute, war sie genau richtig.

Hike partners: rkroebl


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 17658.gpx Naafkopf

Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Deleted comment

rkroebl Pro says: RE:
Sent 30 August 2013, 19h51
Immer noch. Aber jetzt ist dann aus. Ab Montag geht's wieder los.

LG, Ray


Post a comment»