COVID-19: Current situation

door-to-door Calandahütte über Rossboden = 30Km


Published by Nicole , 25 August 2013, 13h29.

Region: World » Switzerland » Grisons » Calanda
Date of the hike:23 August 2013
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-GR 
Time: 8:00
Height gain: 1630 m 5346 ft.
Height loss: 1630 m 5346 ft.
Route:Chur P565-Haldenstein-Calandahütte P2073-Rossboden-Älplihütte-Felsberg-Chur
Access to start point:Ab der eigenen Haustür und zurück :-)
Accommodation:Mein gemütliches Bett :-)

Ausgepackt, gewaschen, das eigene frisch duftendes Bett geniessend, einen Ruhetag gegönnt und schon zieht es mich wieder in die nahe Bergwelt - dies nach 10 Tagen HT im Berner Oberland...

Den Piz Beverin gelus chtend, entschied ich mich doch für eine door-to-door Haustour bezüglich den angekündigten, nachmittäglichen Gewitter im Bündnerland.


Ab Haustür direkt zur Rheinpromenade, bequemes Einlaufen nach Haldenstein mit morgendlichen Hundehalterbegrüssungen, die Bündner sind allesamt einfach liebenswürdig. Ein zügiger Schluck kühlen Nasses vom Dorfbrunnen und schon geht's ansteigend Richtung Nesselboden - meine bekannte, abendliche Trainingsstrecke :-). Ab da wird auch der Alpenstadtlärm minder und Ruhe kehrt ein. Mein Stof fnastu ch saugt ordentlich Körperflüssigkeit auf, trotz teils schattigem Aufstieg und Wolkendurchzug.

Nach 3.5 Stunden und 1630 HM ist die Calandahütte erreicht und ein durstlöschendes Rivella Blau willkommen für die Kehle. Nun gilt die Frage "soll ich oder soll ich nicht....zum Calanda-Gipfel?" gehen. Zu jenem Zeitpunkt hüllen dunkle Wolken den Gipfelhang ein. In Anbetracht der Ereignisse der vergangenen Tage, der Bein- und Höhenarbeit entschied ich mich für die Rundtour über Rossboden nach Felsberg. Der Calanda ist schön, wenn man auch seine Aussicht geniessen kann!

Den Markierungen folgend gelang ich zügig zum Rossboden mit einer überraschenden, schönen Skulptur die 5.5 Meter glitzernd in die Höhe ragt...Achtung bei Gewitter, da wäre ich ungerne in ihrer Nähe ;-). Mit überblickendem Tiefblick über die gesamte Alpenstadt Chur genoss ich mein Menü 1 (Stück Brot, Babybel, Minipic und ein Biberli).

Mal etwas Weg suchend, doch nie in Ungewissheit, erreichte ich die Älplihütte P2024 und folgte der Naturstrasse - fast nicht endend wollend - bis Felsberg. Hierfür sind die Stöcke mal wieder Gold wert! Noch ein gutes Stück zurück auf der Rheinpromenade, kramte ich den Hausschlüssel hervor und freute mich aufs Füsse hoch legen :-)...dies nach 30Km, 1630 HM in den Beinen und rund 45'000 Schritten.

Hike partners: Nicole


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»