COVID-19: Current situation

Rotpleiskopf (2936m)


Published by Pasci , 3 September 2013, 21h53.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Samnaun-Gruppe
Date of the hike:22 August 2013
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 

"Über 7 Köpfe musst Du gehen" oder "Heiteres Gipfelsammeln oberhalb Fiss" - so könnte diese Tour heissen.

Mit der ersten Bahn von Fiss auf das Fisser Joch und von dort auf dem bestens markierten und unverfehlbaren Weg nach Westen über den Zwölferkopf, Ob Sattelkopf, Hint. Sattelkopf, Vord. Brunnenkopf, Hint. Brunnenkopf auf den Planskopf. Die Route ist einfach, meistens T2. Einzige Ausnahme bildet der Abstieg vom Vorderen Brunnenkopf welcher an 2 Stellen mit Seilen gesichert ist (T3). (1 3/4h, T3)

Die meisten Wanderer steigen bei einem der Köpfe ab Richtung Fiss oder nach dem Planskopf zum Blanka- oder Furglersee. Mich zieht es weiter Richtung Kübelgrubenscharte - dieser Abschnitt wird seltener begangen. Auf dem Weg liegt der Kübelgrubenkopf und weil ich über diesen Gipfel keine Infos gefunden habe, reizt er mich ungemein und ich entscheide mich, einen Weg auf den Gipfel zu suchen. Ich halte mich am Südgrad und die Wegfindung ist relativ einfach. Es kommen interessante Kraxelstellen aber der Weg zieht sich mehr als erwartet. Weil ich keine Ahnung habe, ob ich den Kübelgrubenkopf überschreiten kann und um halb zwölf auf dem Rotpleiskopf abgemacht habe, entscheide ich mich auf halbem Weg fürs Abklettern und erreiche kurz darauf den offiziellen Wanderweg. Wahrscheinlich wäre der Kübelgrubenkopf mit T4-T5 zu machen und der Abstieg sieht im Nachhinein auch machbar aus. Der Weiterweg auf den Rotpleiskopf ist wenig anspruchsvoll und pünktlich um halb zwölf stehe ich auf dem Gipfel (1h, T2)

Meine Gspänli sind etwas später auf die Bahn und über den Spinnseesteig zum Rotpleiskopf gewandert. Der Gipfelanstieg ab der Scharte ist etwas anspruchsvoller als meine Variante (T3) aber der Spinnseesteig sei der Psycho-Terror: Er zieht sich unendlich lange, der Gipfel immer vor Augen aber nicht näher kommend und der Weg steigt erst lange ab um dann wieder gegenanzusteigen. Sie erreichen den Gipfel mit fast einer Stunde Verspätung. Sie bitten mich, nicht wieder auf diesem Weg zurück zu müssen ;-) und wir entscheiden uns, auf meinem Weg, also über die Köpfe, zurück zum Fisser Joch zu wandern. (2,5h, T3)

Hike partners: Pasci


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4
T3
T3
18 Jan 14
Winter-Kammwanderung über dem Fisser Skigebiet · Gipfelstürmer & Bergrebell Ötzi II
T3
22 Aug 17
Rotpleiskopf von Fiss · BMA
T2

Post a comment»