Urbeleskarspitze (2632 m) - Nummer Zwei der Hornbachkette


Published by Nic , 2 August 2013, 11h52.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Allgäuer Alpen
Date of the hike:31 July 2013
Hiking grading: T5 - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 7:30
Height gain: 1500 m 4920 ft.
Height loss: 1500 m 4920 ft.
Access to start point:Über Reutte und Stanzach nach Hinterhornbach. Gebührenfreier Parkplatz in Ortsmitte
Maps:Kompasskarte 24 - Lechtaler Alpen und Hornbachkette

Die Urbeleskarspitze -  Trotz großem Namen und stattlicher Höhe erhält  dieser  fantastische Aussichtsgipfel  eher  selten Besuch. Das GB von 1987 ist erst halb voll.

Jahrelang geplant, hat es nun endlich geklappt. Noch schnell ein paar Sachen gepackt und mit Bergkameradin Julia spontan für 2 Tage in die Allgäuer und Lechtaler Alpen.

Start im idyllischen Hinterhornbach. Auf gutem Steig zuerst durch den Wald und später über freies Gelände hinauf zum Kaufbeurer Haus. Tolle Ausblicke auf den Hochvogel, Gliegerkarspitze und die Bretterspitze mit ihrem schönen Westgrat. Alles attraktive Tourenziele deren Anblick das Bergsteigerherz höher schlagen lässt.

Über ein steiles Geröllfeld erreichen wir den Einstieg der Urbeleskarspitze, der mit einem schon von weitem sichtbaren Gedenkkreuz eines verunglückten Bergsteigers markiert ist. Über steiles Schrofengelände, Felsbänder und ein paar leichte Kletterstellen geht es hinauf zum kreuzgeschmückten Westgipfel. Trittsicherheit ist hier vor allem im Abstieg notwendig, da überall loses Geröll herumliegt.

Der etwas höher liegenden Hauptgipfel ist nur von einem Steinmann markiert. Ein Besuch ist natürlich Pflicht. Überragende Fernsicht in alle Himmelsrichtungen. Das lange warten hat sich gelohnt...

Mit auf Tour: Julia




Hike partners: Nic


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»