COVID-19: Current situation

Oberaargauer Hügelfahrt - zum Zwanghubel


Published by Felix Pro , 4 August 2013, 17h59. Text and phots by the participants

Region: World » Switzerland » Bern » Oberaargau
Date of the hike:18 July 2013
Mountain-bike grading: PD - Moderate
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Height gain: 615 m 2017 ft.
Height loss: 615 m 2017 ft.
Route:Wyssachen, KH - Wyssachen - Lindehof - P. 734 - Zälg - Hölzler - Längweid - Fraumatt - Dürrenroth - P. 684 - Widisberg - Gasse - Oberi Gasse - P. 758 - P. 762 - Höchi - P. 719 - P. 726 - Oberdorf - Ursenbach - P. 572 - Wystäge - Chüeweid - Dietwilschyne - P. 607 - Wilberg - Sossau - Undere Glasbach - Schüracher - Obere Glasbach - P. 754 - Zwanghubel - Oberi Rotmatt - Rotmatt - P. 654 - Huttwilwald - P. 678 - Acher - Baumgarte - Dürrenbühl - Wyssachen - KH
Maps:1148, 1128

Von zu Hause, vom Kappelhüsli Wyssachen, aus, beginnt unsere Fahrt über die Oberaargauer Hügel- und Tal-Landschaft. Erst hinunter und über die Wyssache, dann durchs Dorf Wyssachen dem Bach entlang, biegen wir in jenem in westlicher Richtung ab und befahren das hügelige Hinterland der Gemeinde, mit einem ausserordentlich steilen „Stutz“ vor Zälg. Anschliessend gelangen wir bei sommerlichen Wetter auf die Ebene bei Hölzler; beim kleinen Feuerwehr-Häuschen zweigen wir ab und fahren über wegloses Weidegelände - und mit mehrmaligem Öffnen und Schliessen von massiven Weidegattern - hinunter ins Tal des Flüebachs.

 

Nach einem kurzen, sanften Gegenanstieg erreichen wir das hübsche Dürrenroth, welches wir auf der Hauptstrasse verlassen und hinunter auf dieser zur stillgelegten Bahnlinie Sumiswald - Huttwil fahren.

Nur kurz verbleiben wir auf der vielbefahrenen Strasse Weier - Huttwil, danach fahren wir auf einem etwas ruppigen Feldweg hinauf zur Strasse nach Walterswil; diese queren wir sofort und erreichend den Weiler Widisberg - von hier aus fährt es sich relativ gemütlich via Gasse und Oberi Gasse zu P. 758. Hier, dem Waldrand entlang, kurz darauf in den Wald selbst eintauchend, beginnt die längere Fährt über die Oberaargauer Höhen.

 

Aus dem Wald hinausfahrend, geniessen wir die sommerlichen Ansichten der Landwirtschaft (die Sicht ist leicht diesig, also wenig aussichtsreich) und fahren beinahe flach über Höchi bis zu P. 728, wo wir eine kurze Verpflegungsrast einlegen. Weiter geht es mühelos über die Hochfläche, später wieder in einen Wald hinein, ausgangs welchem die steile Abfahrt auf einem Holper-Fahrweg nach Oberdorf beginnt; hier treffen Moosbach und Walterswilbach zusammen. Danach folgen wir der Strasse erst bis zum schmucken Ursenbach, anschliessend fahren wir auf dem Radweg bis nach Wystäge, wo wir den Ursebach queren und dem Wanderweg folgen.

 

Ein treppenartiger Aufstieg erfordert alsbald das Schieben des Fahrrades; danach folgt erst wieder gemächliches Fahren auf dem Wanderweg, welcher abschnittweise, so bei Chüeweid, zum reinen Befahren von Weidegelände mutiert. Meist mit nur angenehmen Steigungen - die Ausnahme: vor Wilberg - gelangen wir, gelegentlich am Waldrand entlang, nach Sossau.

 

Hier biegen wir auf die nur sanft ansteigende Strasse nach Rohrbachgraben ein und erreichen so Undere Glasbach. Stärker werden wir nun gefordert im Aufstieg bis Obere Glasbach und den letzten Metern (im Wald) vor und nach P. 708, dem Scheitelpunkt nach Huttwil. Genussvoll sind nun die weiteren Fahrtmeter über sommerliche Landwirtschaftsflächen auf dem Fahrsträsschen bis P. 745, und danach in den Wald hinein.

 

Über P. 754 fahren wir länger, erholsam im flachen Wald dahin - bis zur Abzweigung (Wurzelweglein), welche in Kürze zum - bei klaren Wetter-Verhältnissen wären Berner Grosse zu erspähen - exzellenten Aussichts- und Rastplatz Zwanghubel führt. Wir setzen uns hier auf die Rastbänke, verpflegen uns und geniessen die Ruhe, die Besonderheit dieses unerwartet erfreulichen Punktes wenig oberhalb von Huttwil.

 

Im Wald etwas hinabfahrend erreichen wir, wieder auf offenem Gelände erst Oberi Rotmatt, nach einer ruppigen Abfahrt Rotmatt, bevor wir nach Überqueren des Rotbachs den Hornusserstand passieren und zur Hauptstrasse Huttwil - Sumiswald gelangen.

Den Huttwilwald durchfahren wir erst auf etwas abenteuerlichem Forst-, danach auf gutem Fahrweg, und gelangen wieder ins bäuerliche Gebiet bei Acker. Via Baumgarte erreichen wir die nach Dürrenbühl führende Hauptstrasse, auf welcher wir Wyssachen durchfahren, und schliesslich, noch einmal sehr steil am Hof unseres Nachbarn vorbei, ins Kappelhüsli gelangen. 


Hike partners: Ursula, Felix


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»