COVID-19: Current situation

Delpsjoch (1945m)


Published by steinziege , 24 June 2013, 21h56.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Karwendel
Date of the hike: 8 June 2013
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A   Vorkarwendel 
Height gain: 450 m 1476 ft.
Access to start point:Risstal, Leckbachparkplatz
Accommodation:Tölzer Hütte JH Achensee (Maurach)
Maps:AV Karten zum Karwendelgebiet

Aufgrund der schwierigen Wetterverhältnisse (Neuschnee in der Dauerregenphase, z.T. auf Altschneeresten) zeichnete sich ab, dass die Planung (halbe Grasbergkammüberschreitung mit Wechsel zur Falkenhütte) so wahrscheinlich nicht haltbar war, also wurde einvernehmlich für den Abend auf JH Achense umgebucht. Vorteil dieser nicht ganz einfachen Verhältnisse: Wenig los.

Aufstieg durchs Leckbachtal am Vortag, oberhalb der Waldgrenze knöcheltiefer nasser Schnee auf z.T. steilem Gras (wir hatten hier unklugerweise die östliche Wegspur gewählt, die dann unter einer kleinen Schlamm-Mur verschwunden war, so dass man sie übers verschneite Steilgras umgehen musste).

Am Morgen erstmal Sonne.
Scharfreuter sah schneetechnisch sehr riskant aus und schied deshalb schon einmal aus.
Auch der Grasbergkamm hatte noch einigen Schnee; die nordseitigen Rinnen und Mulden (z.B. Fleischbankanstieg) waren zwar nicht einsehbar, aber die Wirtsleute vermuteten dort gleichfalls noch ziemlich viel Schnee.
Also eben der Hüttenhügel, das Delpsjoch, großteils trotz Steilheit recht harmlos, ein kleiner teils verschneiter Felsriegel zu überkraxeln, deshalb T3.
Oben grandiose Sicht (der kleine Ahornboden sah noch SEHR weiß aus).
Als Entschädigung für die entgangene Kammwanderung trat ein kompletter Alpinzoo auf. Wir erfreuten uns gut 30 Minuten an einem großen Gamsrudel mit vielen Kitzen, zwei Murmeltieren, zwei Schneehühnern und einem Alpensalamander.

Abstieg oberm Wald auf der westlichen Wegspur, viel besser.
Mit dem Auto zum Parkplatz am Laliderertal und selbiges hinaufgebummelt, Falkengucken und Steinmännlebauen am Bach. So auf 1200m Höhe ließen wir es gut sein und steuerten das Quartier an - wo wir erfuhren, dass in der Tat um die Falkenhütte herum noch über 1m Schnee lag und man auf den Steinfalk noch nicht besonders gut hinaufgekommen wäre.

Hike partners: steinziege


Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»