Wegen COVID-19 keine Wanderungen, bleib bitte zu Hause!
A causa del Corona Virus nessuna escursione, resta per favore a casa!
A cause du COVID-19 pas de rando, reste s'il te plait à la maison!

https://bag-coronavirus.ch/

All-Inclusive-Tour auf den Gridone


Published by budget5 , 12 May 2013, 23h48.

Region: World » Switzerland » Tessin » Locarnese
Date of the hike:11 May 2013
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-TI   Gruppo Gridone   I 
Time: 2 days
Height gain: 1700 m 5576 ft.
Height loss: 2200 m 7216 ft.
Route:Tag 1: Rasa - Proggia - Canva - Pizzo Leone - Laghetti - Sattel zwischen Pizzo Fedora und Pizzo dei Laghetti - Pizzo dei Laghetti - Mottone - Fumadiga - Rif. Al Legn Tag 2: Rif. Al Legn - Gridone - Rif. Al Legn - Mergugno - Incella - Brissago
Access to start point:Bahn ins Centovalli bis Verdasio, Seilbahn nach Rasa
Access to end point:Mit dem Bus oder dem Schiff nach Brissago
Accommodation:Rifugio al Legn

Zweitägige Tour mit Alex von Rasa über den Pizzo Leone und einen Teil der Cresta dei Lenzuoli auf den Gridone. Während im Norden eher üble Bedingungen herrschten, fanden wir im Tessin ein kleines Paradies. 


  • Für die Routenbeschreibung siehe Tourenbericht von Alex (xaendi).
  • Ein grosses Dankeschön an Bombo und seinen Tourenbericht zum Lenzuoligrat, welcher sehr detailliert verfasst ist. Mittlerweile sind einige Stellen durch neue Ketten entschärft worden.
  • Und zum Schluss: Die Fotos sprechen für sich!


Von Rasa aus gestartet, erklommen wir schon bald den ersten Gipfel, den Pizzo Leone, welcher eine grossartige Aussicht bietet. Aufgrund des Schnees entschieden wir uns zuerst, den Pizzo Ometto zu umgehen und auf dem Wanderweg zum Rif. Al Legn zu queren. Später landeten wir dann irgendwie trotzdem auf dem Lenzuoligrat, zusammen mit zwei netten Österreicherinnen, welche noch das Zelt mitschleppten. Dank den Ketten und grösstenteils einigermassen trockenen Bedingungen war der Grat ein Hochgenuss. Anschliessend relaxten wir im Rifugio Al Legn, unter uns die Weiten des Lago Maggiore. 

Zweiter Tag: Aufstieg um 5.40 Uhr Richtung Gridone, welcher zurzeit noch einige Schneefelder aufweist, die gequert werden müssen (Trittspuren, gut machbar). Nach einigen Minuten warten auf dem Gipfel, kamen wir in den Genuss eines herrlichen Sonnenaufgangs. Wieder einmal verweise ich auf die Bilder. 
Anschliessend Abstieg zurück zur Hütte, wo wir uns einen heissen Morgenkaffee gönnten, bevor wir uns endgültig nach Brissago aufmachten (und unsere Beine, Füsse und Knie noch einmal beanspruchten!). Per Schiff ging's an den Inseln vorbei nach Locarno, wo wir uns eine verdiente Pizza genehmigten. 

Danke Alex für die wunderbare Tour. Fortsetzung folgt hoffentlich bald...

Hike partners: budget5, xaendi


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

MaeNi says: Wow...
Sent 13 May 2013, 08h31
....wie wunderschön! Tolle Tour mit superschönen Bildern! Gratulation!
LG


Post a comment»