Kreuz und quer an der Schrattenflue


Published by Chääli , 2 August 2012, 23h39.

Region: World » Switzerland » Luzern
Date of the hike: 1 August 2012
Hiking grading: T4 - High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: Schrattenflue-Gruppe   CH-LU 
Time: 5:00
Height gain: 1100 m 3608 ft.
Height loss: 1100 m 3608 ft.
Route:Salwidili - Chlus - Schibegütsch - Hengst - Silwänge - Schlund - Salwidili

Irgendwie ist sie ja ein Ausläufer des Pilatus. Schon deshalb stand die Schrattenflue seit Jahren auf meiner bergsteigerischen To-Do-Liste. Nun habe ich den schönen 1. August dieses Jahres benützt, um ihr den lang ersehnten Besuch abzustatten. Natürlich konnte ich es nicht lassen, die ehemalige Militärunterkunft am Schibegütsch zu besuchen - all die Hikr-Beschreibungen hatten mich enorm gluschtig gemacht. Es war schön und trocken - die Verhältnisse also ideal. Unter diesen Umständen sehe ich, wie manche meiner Vorschreiber,  keinen Grund, den Aufstieg zum Schibegütsch über die Militärbasis als T5 zu klassieren. Die einzige Schwierigkeit ist der Aufstieg vom Pt. 1757 zum Grat. Der ist manchmal schon sehr steil und rutschig und wäre bei Nässe wohl heikel. Also T4. Wenn man die Unterkunft - mit den noch vorhandenen Betten - erreicht hat, folgen nur noch die Leitern, die aber in einem tadellosen Zustand sind und null Probleme bieten. Nach dem Ausstieg aus dem Loch geht es locker auf den Gipfel.
Nach dem ersten Gipfel geht es weiter Richtung Türstehäuptli und schliesslich auf den Hengst. Von dort Abstieg über das Heidenloch und über die ganzen Felsen hinunter nach Silwänge. Das ist schon sehr mühsam und will fast nicht aufhören. Auch hier: Wenn es nass ist, wäre der "Weg" über die Karren und Felsfelder hinunter wohl eine relativ heikle Sache. So aber ist es nur anstrengend. Schliesslich geht es über Strässchen zurück zum Salwidili.

Hike partners: Chääli


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»