„Uf Spitzen“ von First- Grindelwald aus


Published by alpinbachi , 13 July 2012, 00h19.

Region: World » Switzerland » Bern » Jungfraugebiet
Date of the hike: 9 July 2012
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 3:30
Height gain: 300 m 984 ft.
Height loss: 300 m 984 ft.
Access to start point:Mit ÖV Bahnhof Grindelwald als Ausgangspunkt. Mit Auto am besten Parkplatz der Pfingsteggbahn. (Moderate Preise, ca. 4.-, in der Saison oft überfüllt.)
Maps:1:25 000 Grindelwald 1229

Beschrieb / Einleitung: Ein weiterer geplanter „Tourentag“ in diesem grandiosen Sommer…Nebel und Wolken. Diesmal hatten wir sogar im Vorfeld die Oma und Opa organisiert um unsere Kleine zu hüten, damit wir seit langem wieder zu zweit etwas unternehmen können. Die Wahl: Route 4 vom neuen (2009) Berner Oberland vom Daniel Anker. Einzig der beschriebene Abstieg durch steiles Gras machten wir nicht da alles nass war.
Der Gipfel „uf Spitzen“ ist der letzte und höchste Punkt des Grates vom bekannteren „Reeti“. Das Panorama auf die Berner Alpen ist gewaltig, nichts versperrt die Aussicht. Der Gipfel wird wohl selten besucht. Bei hikr auch nur am Rande erwähnt. Wobei wer natürlich gerade das Simelihorn und Reeti bestiegen hat, wird nicht mehr viele Worte schreiben zu diesem Gratausläufer…
Der Anker bewertet die Toren mit *, ** oder ***. Dieser Tour gibt er *** und ich schliesse mich dem an. Paradetour (-:
Schwierigkeit: Ab First bis zum Bachsee T1. Bachsee bis zum Spitzensattel T2. Via dem unmarkierten Pfad auf den Gipfel, ein leichtes T3. Man kann ab dem Spitzensattel auch den ganzen Grat mehr oder weniger überklettern, dann bewegt man sich im T4, T5 Bereich und Kletter I und II (siehe bei Varianten).
Schlüsselstelle: Keine. Auf dem Pt2381 etwas Vorsicht, es geht in die tiefe... Heute primär: Weg im Nebel finden und den Schneefelder ausweichen (-;
Routen Beschrieb: Ab Grindelwald mit der Gondelbahn auf die First. Dem Touristenstrom bis Bachsee folgen. Dann Richtung Spitzen. Sofort steht man alleine da. Auf dem Sattel erkennt man links vor dem ersten Grataufschwung ein Pfad der die Felsen umgeht. Man kann dem Pfad folgen oder auf Gutdünken den Pt2381 anvisieren. Wir sind den gleichen Weg wieder retour.
Variante: Abstieg gemäss Anker: Waldspitz, Bort. Zum Teil weglos über steiles Gras ab dem Vermessungspunkt „uf Spitzen Pt 2330“.
Oder ab dem Spitzensattel alles über den Grat wie Felix und Ursula hier: *Gesamtüberschreitung Simelihorn (2751 m.ü.M.) - Reeti (2757 m.ü.M.)
Verhältnisse: Zu Beginn grausiger Nebel und Wolken die sich genau auflösten als wir auf dem Gipfel waren, was mir ein Dessert in Grindelwald zahlte, da wir vorher darum wetteten… Ich war der Meinung „es tuet uf“ (war mir aber dann auch nicht mehr so sicher…)
Angaben zu den Fotos: Sony NEX5n 27-82mm, HDR, Fotoshop CS5
Links: www.alpinbachi.ch

Hike partners: alpinbachi


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Comments (5)


Post a comment

Alpenorni Pro says: Feine Sache
Sent 13 July 2012, 14h26
...und wieder mal der Beweis, dass man oft nur eine halbe Stunde abseits der Touriströme schon regelrecht einsame tolle Routen finden kann !
Wenn ich mal wieder nach Grindelwald komme, steht dieser "Spitzen"-Grat ganz oben auf der to-do-Liste.
Aber morgen fahren wir erstmal ins Wallis, juchhu ! - das Juliwetter im BEO haben wir ja letztes Jahr schon auskosten dürfen, grusel....
Bachi, Dir wünsche ich noch einen schönen Bergsommer mit ein paar prima Sonnentagen !
Gruß
Martin

alpinbachi says: RE:Feine Sache
Sent 18 August 2012, 17h51
Hoi Martin, würde ev. die Spitzen mit dem Reeti verbinden, oder dann den Abstieg gemäss BEO Führer machen, sonst ist’s etwas kurz. Hoffe, dass Du schöne Ferien hattest!? Viel übler als letztes Jahr konnte es kaum werden… Wünsche Dir noch viele tolle Touren und immer gute Gesundheit! Beste Grüsse Bachi

Alpenorni Pro says: RE:Feine Sache
Sent 20 August 2012, 19h24
Hoi Bachi, auf dem Reeti waren wir schon - ich würde die Spitzen von Grindelwalds Wäldern aus angehen wollen, schön von ganz unten aus dem Tal.
Ja, danke - unsere Ferien waren Spitze - im sonnigen Wallis (Zinal) waren wir unterwegs.
Tourenberichte stelle ich jetzt so langsam alle ein.
Dir auch noch eine gute Bergsaison,
beste Grüße
Martin

alpinbachi says: RE:Feine Sache
Sent 29 August 2012, 19h20
Hoi Martin, warst Du auch schon mal in der
Cabane de Tracuit CAS?
Habe ich vor Jahren aus dem Zinal gemacht. wunderschön, aber ewig lang, so habe ich es noch im Kopf... LG Bachi

Alpenorni Pro says: RE:Feine Sache
Sent 4 October 2012, 11h22
Hoi Bachi,
sorry für die etwas verspätete Antwort :
Nein, wir waren aber gleich nebenan auf der Cabane Arpitettaz - mega-empfehlenswert, zumal mit dem Col de Milon
noch dazu - dann aber auch ordentlich lang...
Die Tracuithütte haben wir uns noch aufgespart - vielleicht fürs Bishorn irgendwann einmal ;-)

Gruß
Martin


Post a comment»