Über die Crêt des Lisières und die Roches Blanches


Published by poudrieres , 10 June 2012, 20h27.

Region: World » Switzerland » Neuchâtel
Date of the hike:10 June 2012
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-NE   CH-VD 
Time: 4:00
Height gain: 800 m 2624 ft.
Height loss: 800 m 2624 ft.
Access to start point:Mit SBB oder PW

Crêt des Liesières - Roches Blanches (1470m).

Die Roches Blanches sind eines dieser stillen, privaten und wenig beschriebenen Klettergebiete im Kanton Neuchâtel. Dem Wanderer bietet sich - ausserhalb der Skisaison - ein eher stiller und wenig begangener Weg, auf dem man schon einmal Aug in Aug dem Steinbock gegenüberstehen kann. Darüber hinaus reizt der Weg mit schönen Ausblicken z..B. auf den gegenüberliegenden Chasseron.

Route: Buttes - La Plata - Crêt des Lisières - Roches Blanches - Grand Suvagnier - Petit Suvagnier - Prise Cosandier - Buttes.

Orientierung: Oberhalb von La Plata in einer Kurve Wanderweg (oberhalb von Downhill-Strecke) folgen. Wegweiser "Plan des Auges" ignorieren und ein paar Meter der Downhillstrecke folgen. Alsbald rechts einem "privaten" Downhillpfad folgen (nach 10m keine Schanze mit Graben). An einer grossen Kreuzung (985m) bei der Crêt Rond nach links (Osten) einbiegen und einem Forstweg bis zum Scheitelpunkt folgen (1050m). Von hier in der Falllinie aufsteigen durch einen lichten Buchen und Fichtenwald (Sturmholz) über mehrere Forststrassen und eine Steinmauer hinweg bis zur Mauer auf der Crêt des Lisières.

Immer rechts der Mauer halten - praktisch bis zum Abstieg. An P.1307 eine Fahrstrasse queren. Kurz auf der Fahrstrasse bei zum Chatel "Les Lisières", dann weiter auf einer schmalen Skitrasse bis zu einer weiteren Lift-Kopfstation. Von hier führt eine Wegspur weiter - immer wieder Reste der verfallenen Trockenmauer. An P.1424 schöne Feuerstelle mit Aussicht, danach kurz nordseitig durch eine Senke und dann weiter bis P.1470 (Waldgipfel der Roches Blanches).

Im weiteren Verlauf eine ausdehnte Lichtung mit freiem Blick auf den Chasseron (mehrere gefasste Feuerstellen). Nach der Lichtung kann man dann nordseitig auf den Normalweg absteigen. Reizvoller ist es, dem Grat noch weiter zu folgen bis etwa 1350m und dann nordseitig weglos durch den Wald (noch Spuren von Holzfällarbeiten) Richtung Grand Suvangnier abzusteigen. An der Kurve oberhalb von Grand Suvagnier (Hütte, 1140m) kann man ebenfalls weglos auf die (Militär)-Strasse abkürzen. Dieser folgt man dann bis Prise Cosandier. Hinter dem Chalet dann entlang einer Stromleitung über Weiden absteigen, zuletzt der Sommerrodelbahn nach rechts hin ausweichen auf das Ende eines Fahrwegs zu, der gleichen neben einem Mast der Seilbahn endet.

Schwierigkeit: Wegloser Aufstieg durch den Wald zur Crêt des Lisières (T3): Krautig, viel Totholz. Wegloser Abstieg von den Roches Blanches(T4): Eher vegetationsloser Waldboden, dafür steiler und stellenweise lose Steine. Wer den Aufstieg nicht gemocht hat, sollte diesen Abstieg meiden.

Parkmöglichkeit: Talstation La Robella

Benachbarte Touren:
*Von Sainte-Croix über die Aiguilles de Baulmes (WT)
*Über die Roches Blanches zum Chasseron
*Von Môtiers über den Chasseron nach Vuiteboeuf
*Jurahöhenweg : Von les Rochats nach Ste-Croix
*Chasseron und Gorge de Covatanne
*Von Les Cluds auf den Chasseron (WT)
*Durch die Pouetta Raisse zum Chasseron


Hike partners: poudrieres


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

kopfsalat says:
Sent 11 June 2012, 06h43
tolle tour, die du da gemacht hast und erst noch vorbildlich beschrieben und photographisch dokumentiert. hab sie gerade mal in meine to-do-liste aufgenommen.


Post a comment»