Looherehürli 1847m


Published by Pit , 29 April 2012, 14h14.

Region: World » Switzerland » Bern » Simmental
Date of the hike:28 April 2012
Hiking grading: T3+ - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 5:30
Height gain: 900 m 2952 ft.
Height loss: 900 m 2952 ft.
Route:Stigimaad-Ufem Grüe-Looherehürli-Pt.1938-Stockeflue-Husallmi-Schopf-Stigimaad

Das angesagte schöne Wetter wollten wir natürlich nicht ungenutzt lassen, so entschlossen wir uns das Looherehürli in Angriff zu nehmen. Nicht zuletzt entschieden wir uns fürs Hüreli weils eben nicht so hoch ist und demzufolge praktisch Schneefrei....

In Stigimaad 1129m parkierten wir, und folgten dem Wanderweg ein kurzes Stück auf der Strassse, bis der Abzweiger mit dem Bergweg kommt. Diesem folgten wir hinauf, über die Oberi Loohere und hinauf aufs Looherehürli. Am Einstieg hatte es noch ca. 2m Schnee der teilweise unterspült war so dass wir nicht nur einmal bis zur Hüfte einsanken.

Die Kabel waren hilfreich wenn auch nicht über jeden Zweifel erhaben, da ein Haken ausgerissen war und die anderen relativ wackelig schienen.

Ein schöner Rundumblick ist einem, schönes Wetter vorausgesetzt, gewiss. Nach einer gemütlichen Rast machten wir uns an den Abstieg, und machten uns auf den Weg zum zweiten Teil unserer heutigen Tour.

Bereits vom Looherehürli aus sahen wir dass doch noch einiges an Schnee liegt, dass es allerdings noch so viel sein sollte damit hatten wir nicht gerechnet.
Wunderbar warme Temperaturen und ein Föhnsturm liessen uns, und auch den Schnee schwitzen, so dass wir in dem Sulzschnee bis zu den Knien einsanken.

Geplant war noch den Sattelspitz anzuhängen, doch bei den heutigen Verhältnissen schien uns das doch zu mühsam, zumal der Föhn noch einen Zacken zulegte und uns beinahe von Pt. 1938 wegfegte.

Nach einem kurzen Abstecher auf die Stockeflue, stiegen wir dessen Nordseite ab, allerdings mit einem mulmigen Gefühl da wir doch einige bereits abgegangene Lawinen gesehen hatten.

Bei Vorderstocke machten wir uns dann auf die Suche nach dem Bergweg, welcher uns nach Husallmi hinunterführen sollte. Nach einigem suchen sind wir dann fündig geworden, und so hatten wir schon bald den Schnee wieder hinter uns gelassen, und so folgten wir dem Wander/Bergweg mit nassen Schuhen über Husallmi-Schopf zurück zum Auto.

Hike partners: Pit


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»