Rothorn und Spillgertenlücke


Published by kleopatra , 25 March 2012, 20h31.

Region: World » Switzerland » Bern » Berner Voralpen
Date of the hike:25 March 2012
Ski grading: AD+
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Time: 6:30
Height gain: 1430 m 4690 ft.
Height loss: 1430 m 4690 ft.
Access to start point:Mit dem PKW oder ÖV zur Grimmialp. 5.- CHF Parkgebühr
Maps:263S - Wildstrubel

Meine erste Skitour in den Berner 'Voralpen', die in Begleitung von TJack einen wunderschönen Schitourentag ergab und das noch dazu an einem schwach frequentierten Wochenende! Davon wünscht man sich mehr!

Aufgrund der heute geplanten Gipfeldoppelbesteigung, starteten wir bereits um 07:15 bei der Grimmialp, wo die Schneeauflage schon sichtbar dünn wird. Zuerst folgten wir dem Ziehweg Richtung Würzi und landeten automatisch den Spuren folgend im Wildgrimmi, wo man bereits die Aufgabelung der beiden Touren im hinteren Teil des Tals sieht. Die anderen Tourengänger zogen alle direkt zum Rothorn weiter, während wir uns dem Osthang Richtung Hinderi Spillgerte widmeten, der im oberen Teil bereits von den ersten Sonnenstrahlen geküsst wurde. Über diesen gewinnt man schnell an Höhe und wir erreichten bald einen letzten kleinen Talboden, wo man schon in den Gipfelhang sah, der sich dann noch ganz schön in die Länge zog. Endpunkt ist dann in der Spillgertenlücke und nachdem wir ca. 10 Griffe in der Hand hatten, als wir versuchten, die ersten Meter den Grat Richtung Gipfel zu erklimmen, beschlossen wir, dass dies wohl tatsächlich der Skigipfel war.

Nach kurzer Pause stürzten wir uns im wahrsten Sinn des Wortes die ersten Meter in den Gipfelhang, der dann allerdings im unteren Teil noch mit ein paar schöne Pulverschwünge aufwartete :) Weiter gings den steilen Hang wieder ins Wildgrimmi runter, der oberflächlich bereits etwas aufgefirnt war - perfektes timing! Dann möglichst hoch in die Aufstiegsspur des Rothorn queren, der wir in aller Ruhe bis auf den Gipfel folgten (Ankunft 12:15). Dort gönnten wir uns erst mal eine Rast und genossen bei schwachem Wind die tolle Rundumsicht.

Obwohl die Abfahrt nun bereits stark zerfahren war, fanden wir auch noch etliche hübsche Schwünge in trockenem, feuchten und dann nassem Pulver.

Hike partners: kleopatra, TJack


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»