COVID-19: Current situation

La Sagne - Mont Racine - Tete de Ran - Vue des Alpes


Published by tomseone , 15 February 2012, 21h05.

Region: World » Switzerland » Neuchâtel
Date of the hike:26 December 2011
Snowshoe grading: WT2 - Snowshoe hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-NE   CH-BE 
Time: 2 days
Height gain: 775 m 2542 ft.
Height loss: 895 m 2936 ft.
Route:La Sagne - Mont Racine - Tete de Ran - Vue des Alpes - Renan
Access to start point:mit der Bahn über La Chaux-de Fonds nach La Sagne
Access to end point:mit der Bahn Richtung La Chaux de Fonds oder Richtung Biel
Accommodation:Tete de Ran, La Clef des Champs, Gümmenen (gemütlich) Vue des Alpes

Einfache 2-Tages Tour mit 8 bzw. 12km Tagesetappen

1. Tag: La Sagne-Mont Racine-Tete de Ran, ca. 3½h, 8km, 550 Höhenmeter

Von der Bahnstation La Sagne gehts quer über die Ebene  Richtung Wald und auf den Wanderweg durch den Wald hinauf. Nach dem die erste Steigung geschafft quert man das Feld Richtung Waldgrete vom Mont Racine. Das letzte Stück hier ist steil und nicht ganz einfach hoch zu kommen. Zumal der Schnee nicht griffig ist, aber irgendwann ist es geschafft und wir werden von der Bise begrüsst und mit dem Blick über den Neuenburgersee zu der Alpenkette belohnt.3km und 420m Höhenmeter sind geschafft.
Die restliche Strecke ist ein lockeres leichtes auf und ab bis zum Tete de Ran, entsprechend ist auch die Vielzahl der Schneeschuhspuren. Beim Tete de Ran wird Ski gefahren, geschlittelt und man kann auch Schneeschuhe mieten durch den Tag. Wir übernachten im einzigen Hotel dem La Clef des Champs. (Fragen sie nach den genauen Preisen, die im Internet publizierten hatten letztmals nicht gestimmt)
Eine andere Möglichkeit ist auf der Strasse Richtung Col de la vue des alpes weiter zu laufen (ca. 10min) bis zum Les Gümmenen Im dortigen Bauernhof gibt auch preiswerte Uebernachtungsmöglichkeiten und eine gemütliche Stube.

2. Tag Tete de Ran-Col de Vue des Alpes-Renan, ca. 4¼h, 12km, 200 Höhenmeter
Vom Tete de Ran folgen wir den Spuren über die Grete durch lichten Wald Richtung Col de la vue des Alpes, den wir gut 30min später erreichen. Hinter dem Gasthaus auf der anderen Strassenseite steigen wir hoch und folgen den sehr sehr zahlreichen Spuren. Es ist eben doch sehr einfach hierher zu kommen mit dem Auto. Nach gut einer Stunde werden die Spuren weniger und ab Chaux d'Amin stapfen wir wieder unsere eigenen Spuren. Die Strecke führt ab hier mehrheitlich abwärts und ist Genuss pur. Nur nach Derrière Pertuis kommt nochmals ein kurzer Aufstieg bevor es dann bald durch den Wald Richtung Renan geht.

Fazit:
Eine Einfache und nicht sehr anstrengende Tour. Der Anfang am ersten Tag und der Schluss des zweiten Tages waren ruhig, einsam und sehr schön. Der Hügelzug des Mont Racine bis zum Col de la Vue des Alpes war sehr ausgelatscht, was die Freude etwas getrübt hat.
Für Anfänger aber allemal ein guter Einstieg in die Freuden des Schneeschuhlaufens.


Hike partners: tomseone


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Post a comment»