COVID-19: Current situation

Wörner von Süden - terra incognita -


Published by ADI , 21 December 2011, 15h56.

Region: World » Austria » Nördliche Ostalpen » Karwendel
Date of the hike:13 November 2011
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Mountain-bike grading: F - Easy
Waypoints:
Geo-Tags: D   A 
Time: 8:00
Height gain: 1800 m 5904 ft.
Height loss: 1800 m 5904 ft.
Route:Scharnitz-Karwendeltal-Larchetalm-Jagdsteig ins Großkar-Wörner-Hochkarspitze(Westaufstieg)-Scharnitz
Access to start point:mit dem PKW via B 2 von Mittenwald kommend zum kostenlosen P noch vor der Esso-Tanke(noch in Deutschland); so spart man die unverschämten 6 Euro Raubrittergebühr am hinteren, offiziellen P
Access to end point:Bike-Hike
Accommodation:diverse in Scharnitz; Larchetalm geschlossen(auch nun im Sommer)
Maps:Kompass Nr. 26 Karwendel 1:50000

In diesem ungewöhnlich schönen 2011er- November konnte man schon etwas in Freizeitstress geraten.
Traumtag reihte sich an Traumtag.....Ruhetage waren selten.

Südanstiege waren gefragt, UWE machte mir den Vorschlag auf den Wörner von Süden.

Für mich Neuland, ich kannte die Tour noch nicht....eine Schande!

Mit den Bikes ins kalte Karwendeltal und nach der kleinen Larchetalm nach links weg auf der guten Forststrasse.

Wo der Forstweg nach rechts umbiegt fährt man am Waldrand nach links gut 200m auf der Wiese und gelangt so zu dem schönen, breiten Jagdsteig, der einen nach oben bringt.

Steil geht's am linken Karrand hoch; dieser Anstieg vermeidet recht geschickt den öden, mühsamen Aufstieg in der Karmitte. Und durch die begrünte Schrofenflanke, welche "Trainman" heuer in Juni gar nicht lustig fand, muß man auch nicht.

Vom karstigen Großkar geht's von Süden zuerst geröllig, mühsam ran an die Flanke und dann erstaunlich "unschwierig" von rechts unten, nach links oben auf den Wörner. Von weitem schaut's ungangbar aus.

Ein lohnend, schöner Aufstieg. Die technischen Schwierigkeiten halten sich in Grenzen(Stellen II).

Von da noch rüber über den Normalweg von Westen auf die Hochkar und die Sache war perfekt.

2 schöne Karwendelberge im Doppelpack, AKW, beste Sicht.....ein Traum.
Wir konnten zufrieden sein, als es wieder mit unseren MTB's im kalten Karwendeltal rauslief nach Scharnitz.

Hike partners: ADI


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

kardirk says:
Sent 21 December 2011, 17h51
Servus Adi,

schöne Tour, war lustigerweise meine erste Besteigung des Wörner - 1986, damals war die Normalroute von N noch nicht markiert, jetzt ists sie's leider, und galt als schwerer. War damals ganz schön spannend - erst mein 2ter Gipfel im Karwendel, kaum Infos, nur AV-Führer ect. - ist mit heute nicht mehr zu vergleichen.
Trotzdem gibts immer wieder Routen, die kaum einer kennt - Gott-sei-Dank.

Frohe Weihnacht, jetzt hats ja endlich Schnee für Deine Skitouren
Dirk

ADI says: RE:
Sent 21 December 2011, 18h10
Danke, Dirk!

Tja und ich kannte es nicht, so ist es halt.....
Dir auch schöne Feiertage und einen guten Rutsch ins 2012....mit vielen schönen, unfallfreien Touren!

beste Grüße! ADI

83_Stefan says:
Sent 21 December 2011, 18h02
Super Tour, strahlende Bilder! Dieser November war ein Traum...

ADI says: RE:
Sent 21 December 2011, 18h13
und DU warst da leider nicht dabei.
Das nächste Mal dann aber sicher!

VLG aus M., ADI


Post a comment»