COVID-19: Current situation

Laucherenstöckli - die Eröffnung meiner Skitourensaison


Published by joe , 11 December 2011, 21h20.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:11 December 2011
Ski grading: F
Waypoints:
Geo-Tags: CH-SZ   Nördliche Muotataler Alpen 
Height gain: 650 m 2132 ft.
Height loss: 600 m 1968 ft.
Maps:LK 1152 IBERGEREGG

Meiner persönliche Eröffnung der Skitourensaison 2011/2012, die mir noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Das Laucherenstöckli wird von mir regelmässig im Winter bestiegen. Egal welches Wetter oder über welche Route. Hauptsache raus aus dem Nebel. Heute soll noch eine interessante, aber ungeplante Variante hinzu kommen.


Aufstieg:

Nur vom Parkplatz oberhalb von Tschalun ist heute ein Start sinnvoll, da ab der Liftanlage noch zu wenig Schnee liegt. Der Routenverlauf kann oben eingesehen werden.

Abstieg:

Geplant war über Ober Wandli durch den Schneitwald und P.1254 zurück zum Parkplatz abzufahren. Aber heute durfte ich eine exotische Variante erleben bzw. erwandern. Im zweiten Schwung der Abfahrt ging meine Bindung zu Bruch. Alle Versuche mit einem Ski abzufahren oder mit einem Ski stossend voranzukommen blieb ohne Erfolg. Also Skier an den Rucksack befestigen und neben den vorhandenen Aufstiegspuren runter laufen. Ab Ober Wandli wählte ich den kürzeren Weg über Unter Wandli zur Fahrstrasse. Mein Freund nahm den Normalweg (und meine Autoschlüssel) zurück. Nach kurzer Zeit hat er mich dann bei Unter Wandli aufgenommen.


Fazit:

Der Schnee war erstaunlich gut (im Aufstieg). Unten eher feucht. Später konnten wir eine harte Kruste bemerken. Im Bereich der Bergstation des Skiliftes sogar Pulverschnee. Der Schnee muss wohl für die Abfahrt recht gut gewesen sein. Ich bin jedenfalls im oberen Bereich knietief eingesunken. Zwischen Ober und Unter Wandli nur noch knöcheltief. Jetzt wurde auch der Schnee härter.

Hinweis:

Wenn man wissen will, wie man sich fühlt bei einer Skitour die geliebten Bretter den ganzen Hang hinunter zu tragen, dem kann ich nur diese Erfahrung empfehlen.

Morgen gehe ich bestimmt in den Bergsportladen meines Vertrauens.


Hike partners: joe


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (4)


Post a comment

Sent 12 December 2011, 13h05
Ciao Joe
zum Glück wars nur das Lauchernstöckli. Stellt Dir mal vor, Dir wäre das auf dem Stotzig Firsten geschehen...
Ich wünsche Dir viele schöne Touren mit der neuen Bindung.
Gruess Urs

joe says: RE:
Sent 12 December 2011, 19h27
Im Abstieg hatte ich genau diese Gedanken. Also Glück im Unglück.

Die Bindung ist schon gekauft.

Auch ich wünsche Dir noch scöne Touren.

Gruss. Joe

Bombo says:
Sent 14 December 2011, 20h40
Salü Joe

Vielleicht kennst Du mich noch, wir waren mal gemeinsam an einem Ausbildungstag der Tourcard auf dem Parpaner Rothorn bei Lenzerheide (organisiert durch SAC Uto).

Ich höre immer wieder von diesen Bindungs-Brüchen, kannst Du mir erklären, wie ein solcher Bruch passiert und vorallem, wo denn genau diese Bindungen brechen? Irgendwie kann ich mir das nur schwer vorstellen, vielleicht braucht's aber zuerst ein Malheur, um zu begreifen, was da wirklich passiert :-)

Beste Grüsse aus Baar ZG und einen technisch einwandfreien Winter!

Bombo

joe says: RE:
Sent 14 December 2011, 21h23
Salü Bombo,

ich muss dem Namen ein Bild zuordnen, dann erkenne ich Dich wieder.

Die TourCard-Ausbildung war sehr interessant für mich. Seit dieser Zeit nutze ich die TourCard fast regelmässig.

Ich benutze die Silvretta Pure Bindung(en). Die gebrochene ist eine alte Ausführung und man erkennt es an dem Schwarz-Dunkelroten-Design. Der hintere Teil der Bindung ist gebrochen (der bewegliche schwarze Schlitten).

Ich kann Dir morgen Bilder des abgebrochenen Teils schicken. Bitte teile mir per PM Deine Email mit. Nur so kann ich Dir die Bilder per Mail zustellen. Im PM geht es, soweit ich weiss, nicht.

Danke und Gruss. Joe


Post a comment»