COVID-19: Current situation

Grossglockner - eine anspruchsvolle Skitour


Published by joe , 8 December 2011, 21h41.

Region: World » Austria » Zentrale Ostalpen » Glocknergruppe
Date of the hike:10 May 1992
Climbing grading: II (UIAA Grading System)
Ski grading: D
Waypoints:
Geo-Tags: A   A-T   A-K 
Height gain: 2100 m 6888 ft.
Height loss: 2100 m 6888 ft.

Anspruchsvoll, wenn an einem Tag der Auf- und Abstieg durchgeführt wird. Da ich aber gerade von der klassischen Haute Route zurück komme, bin ich sehr gut trainiert und akklimatisiert.

Mit guter Kondition ist der "Glockner" als Tagestour eine einmalige Skitour.

Aufstieg:

Diese grossartige Skitour beginnt am Lucknerhaus. Jetzt geht es monoton das Ködnitztal entlag. Vorbei an der Lucknerhütte. Die Stüdlhütte lasse ich links liegen. Auf dem Ködnitzkees sehe ich den Gipfel in seiner ganzen Pracht. Leider sind meine Skikünste nicht gut. Viele Tourengeher steigen über den steilen Firn in Richtung Glocknerleitl auf. Ich und einige andere Aspiranten nehmen den längeren Weg, der zur Burgwartscharte führt. Hier ist Skidepot. Weiter geht es über den Grat unschwierig zur Adlersruhe mit der Erzherzog-Johann-Hütte. Jetzt ist auch das Glocknerleitl mit dem Vorgipfel einsehbar. Obwohl viele Tourengeher unterwegs sind, ist am "Leitl" und in der Glocknerscharte wenig Betriebsamkeit. Im Sommer stauen sich hier die Bergsteiger. Relativ schnell erreiche ich den Gipfel. Es macht sich bei mir Müdigkeit bemerkbar. Kein Wunder, ich bin ja auch sehr früh bei Insbruck los gefahren. Ich vergesse eine Pause udn das obgligatorische Gipfelfoto und gehe sofort wieder zurück.

Abfahrt:

Ab Kleinglockner holte ich eine Gruppe ein, die mit Seil die schwierigeren Pasagen abseilten. Ich fragte, ob ich deren Seil mit benutzen durfte. Nach deren Zustimmung war ich sehr erleichtert, da bei der aufkommenden Müdigkeit die Konzentration zum Abklettern nachlies. Am dem Glocknergatterl ging jeder seine Wege. Ich musste noch weiter zum Skidepot. Ich beneidete diejenigen, die ab dem Leiterl abgefahren sind. Später kam ich auch in diesen Genuss. Am Parkplatz war eine Pause mit Erholung, Schlaf und Essen angesagt. Glücklich trat ich die Heimreise an.

Anmerkung:

Keine Frage, wo ich heute mein Skidepot anlegen würde (Glocknerleitl). Vielelicht komme ich ja mal wieder, aber nur im Winter.


Hike partners: joe


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T2 PD+ II PD-
PD+
AD- AD
23 Apr 20
Skitour Großglockner · Matthias Pilz
PD+ II
T2 PD+ II

Post a comment»