COVID-19: Current situation

Gehrenspitze (2367 m) - auch wir waren droben


Published by gero , 3 December 2011, 17h33.

Region: World » Germany » Alpen » Wetterstein-Gebirge
Date of the hike: 2 December 2011
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: A 
Time: 8:00
Height gain: 1350 m 4428 ft.
Height loss: 1350 m 4428 ft.
Route:P Leutasch-Sportplatz - Gasse - SO-Rinne - Gehrenspitze - Scharnitzjoch - Wang-Alm - Kirchplatzl - Sportplatz (14,3 km)
Access to start point:Problemloses Parken am Sportplatz von Leutasch
Maps:Freytag & Berndt WK 322 (Wetterstein-Karwendel); AV 4/3 (Wetterstein östliches Blatt)

Es wird immer schwerer, hikr-Erst- oder Zweitbegehungen zu posten - auch der Anstieg durch die Südostrinne auf die Leutascher Gehrenspitze ist schon mehrfach beschrieben worden, so will ich mich kurz fassen und vor allem einen GPS-Track beisteuern.

Ganz hervorragend parken kann man auf dem zentral gelegenen Großparkplatz des Sportplatzes Leutasch (1090 m), zwischen Kirchplatzl und Gasse. Walter und ich gehen zurück bis Leutasch-Gasse, und dort geht es dann neben einer Bäckerei ziemlich unscheinbar an einer Sitzbank vorbei über Treppenstufen aufwärts. Es folgt ein Schutzzaun, und dann führt ein steiler Steig durch Laubwald bergauf. Ab und zu gibt es verwaschene Markierungen und Steinmännlein, aber häufig braucht es auch etwas Gespür für den richtigen Weg.

Nach ziemlich genau einer Stunde lichtet sich der Bergwald und macht Latschen Platz; der Steig ist inzwischen deutlicher und leitet in nordwestlicher Richtung über die Hänge "Beim Hahn" gemäß AV-Karte hinüber zur Südostrinne; sie trägt auch den Namen "Nazenlehn" (Einstieg auf 1500m). Durch diese Rinne geht es jetzt steil und deshalb anstrengend, aber unschwierig hinauf. Man muß ab und zu einen Blick nach oben werfen, die Rinne ist steinschlägig, einmal rumpelt ein Steinbrocken recht unsanft an uns vorbei - weiter oben wurde er wahrscheinlich von einer der Gemsen losgetreten.

Die Nazenlehn ist länger, als es den Anschein hat - immer wieder folgt ein weiterer kleiner Absatz, immer noch ein Eck. Und es haben ja schon andere vor mir geschrieben: im Sommer sollte man hier zu sehr früher Uhrzeit unterwegs sein, die Rinne dürfte jedem durchgeglühten Gartengrill ebenbürtig sein. Im oberen Bereich der "Habers Mahd" weichen wir etwas nach Osten aus der Rinne aus, das Gelände ist dort weniger steil und auch nicht steinschlägig.

Ziemlich genau bei 2000m ist der Ostgrat der Gehrenspitze und damit das Ende der Rinne erreicht; wir haben für deren Begehung ziemlich genau 90 Minuten gebraucht.

Bleiben nochmals 350 Hm bis zum Gipfel - und die sind anfangs weiterhin steil, mit kurzen Schrofeneinlagen garniert. Nach einer weiteren Stunde stehen wir als Erste dieses phänomenalen Spätherbsttages droben auf der Leutascher Gehrenspitze (2367 m) - es ist nahezu windstill, die Sonne brummt vom Himmel, es hat gefühlte 15 Grad - und das am 2. Dezember!

Eine Stunde pausieren wir auf dem Gipfel und lassen es uns gutgehen - dann wird es in Anbetracht der jahreszeitlich bedingt kurzen Tage Zeit, wieder abzusteigen. Das Puitental liegt jetzt - Anfang Dezember - den ganzen Tag im Schatten, wir wollen aber noch weiter die wärmende Sonne genießen und wählen deshalb als Rückweg den Abstieg über die Wangalm (1753 m). Ein Stückchen folgen wir deren Wirtschaftsstraße, bis wir auf den Direktabstieg hinunter nach Leutasch abbiegen. Weiter unten geht es dann auf unbezeichneter Forststraße gen Osten zurück, an Kirchplatzl vorbei und schließlich zurück zum Ausgangspunkt unserer Bergtour.

Hike partners: gero


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Geodata
 8606.gpx Überschreitung der (Leutascher) Gehrenspitze

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (2)


Post a comment

Sent 4 December 2011, 12h12
Hallo Gero,
in Anbetracht dem Wetter das ich gerade aus dem Fenster beobachte, sind wir das gar nicht mehr gewohnt - "wolkig, windig und regnerisch, einfach greißlig". Da hatten wir den Freitag wohl super getroffen:-).


Viele Grüße
Peter

Felix Pro says:
Sent 7 December 2011, 12h57
eine tolle herbstliche Tour am 2. Dezember!

lg Felix


Post a comment»