Guschner Gir- Mittagsspitz- Mittlerspitz


Published by GingerAle , 19 August 2011, 22h43.

Region: World » Switzerland » St.Gallen
Date of the hike:18 August 2011
Hiking grading: T4- - High-level Alpine hike
Mountain-bike grading: PD - Moderate
Waypoints:
Geo-Tags: FL   CH-GR 
Height gain: 1300 m 4264 ft.
Height loss: 1300 m 4264 ft.

Es gibt so Einmal-im-Jahr-gemacht-haben-muss-Touren, die Gratwanderung Guscha- Mittlerspitz- Mazorahöhi- Guscha gehört zu den meinen. Wenn unten wieder einmal alle durchdrehen, dann lässt sich's auf dieser Route so besonders gut herunterschauen auf all die geistigen Maschendrahtzäune und Grossgrundbesitzer.
Das Strässchen hinauf ins Walserdörfchen Guscha ist gut fahrbar, einfach sehr steil und hin und wieder lupft's den Lenker, und wenn man Pech, strupft's einem auch vom Rad. Es findet sich aber schnell wieder eine weniger stotzige Stelle, bei der man wieder aufs Rad hüpfen kann. Von Guscha nehme ich den Weg über Maton zum Guschner Gir und steige direkt dem Grat entlang zum Mittlerspitz. Gleich beim Gipfelkreuz versteckt sich ein Drahtseil, welches einem den Abstieg entlang des Gipfelaufbaus erleichtert. Dabei werde ich aber von zwei überraschten Gämsinnen (Gianna und Giachina) ziemlich stark ausgepfiffen, wahrscheinlich wird über den  Ibexwitz inzwischen auch unter den Gämsen gelacht. Mehr oder weniger ausgesetzt und grasig geht's auf einer gut sichtbaren Pfadspur zur Mittagsspitze. (Zeitbedarf  Mittlerspitze- Mittagsspitze retour etwa eine Stunde) Technisch ist die Strecke nicht allzu schwierig, beim Gipfelaufbau brauchts im Steilgras aber schon hin und wieder den Einsatz der Hände, deshalb T4-. 
Die Wanderung vom Mittlerspitz zur Mazorahöhi ist ein Genuss, bei den schmalsten Stellen kommt mir jeweils Schillers Willi Tell in den Sinn, wie er Gessler im Gebirge begegnet.  
Ueber Säss erreiche ich Guscha, wo mein Bike wartet.

Hike partners: GingerAle


Gallery


Slideshow Open in a new window · Open in this window


Post a comment»