Hörnlihütte 3260m - Hirli 2889m


Published by CarpeDiem , 5 July 2011, 17h32.

Region: World » Switzerland » Valais » Oberwallis
Date of the hike:25 June 2011
Hiking grading: T3 - Difficult Mountain hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-VS 
Time: 4:00
Height gain: 700 m 2296 ft.
Route:Schwarzsee - Hörnlihütte - Hirli - Schwarzsee
Access to start point:cff logo Zermatt
Maps:1348 Zermatt, 1347 Matterhorn

Akklimatisation für eine Hochtour am kommenden Sonntag war gefragt. Deshalb reisten wir bereits am Freitagabend nach Zermatt und richteten im Camping unser Zelt ein. Der Himmel war wolkenlos, das Matterhorn präsentierte sich in den letzten Sonnenstrahlen in seiner ganzen Schönheit und der Wetterbericht für die kommenden zwei Tage war ausgezeichnet. Was will man mehr ?

Bei der Suche nach etwas Essbarem hatten wir Glück : die Bergführer erfreuten das Publikum mit ihrem jährlichen Konzert und daneben gab es mehrere Imbiss-Stände. Die Grillwurst wurde uns von Simon Anthamatten, himself, serviert!!

Der nächste Morgen war dann aber überhaupt nicht so wie von Meteo Schweiz vorhergesagt. Ums Matterhorn schwebten Wolken und auch die anderen Gipfel versteckten sich bereits darin. Das Tagesziel war die Hörnlihütte. Da sich aber der Himmel immer mehr verdichtete, wollten wir Zeit gewinnen und liessen uns bis zum Schwarzsee gondeln. Den anschliessenden Weg zur Hütte beschreibe ich hier nicht. Er ist gut ausgeschildert und unverfehlbar. Im Moment gilt es noch ein paar kleine Schneefelder zu queren, sonst ist der Weg bestens präpariert und gesichert.

Beim Aufstieg begegneten wir einem Ausländer, der am Vortag versucht hatte aufs Matterhorn zu kommen. Den Versuch hat er abgebrochen, weil er oben bis zu den Hüften im Schnee versunken ist. Er stieg ab und verbrachte die Nacht in der Hörnlihütte. 6 weitere Personen hatten aber versucht weiter zu kommen und waren dann anscheinend blockiert. Jetzt begriffen wir auch, warum am Morgen ein Helikopter so lange dort oben fast im Stillstand war. Der Berg war inzwischen total in den Wolken verschwunden und es war unmöglich jemanden auszufliegen.

Anyway, als wir bei der Hütte ankamen, war das Fenster, das als Wintereingang dient, offen und der eiskalte, sturmartige Wind, der mich während dem Aufstieg mehrere Male fast umblies, hatte das Winterlokal recht unterkühlt. Wir schlossen den Zugang und suchten uns dann einen windgeschützten Rastplatz aus. Recht lange blieben wir oben und hofften, wie alle nachkommenden Wanderer auch, auf Wetterbesserung. Leider vergeblich. Trotzdem war es schön, in der hier herrschenden Stille Zeit zu haben um die Umgebung in aller Ruhe zu betrachten.

Ein Gespräch mit einem Spanier, der sein Zelt unweit der Hütte aufgeschlagen hatte und auf gute Konditionen fürs Horu wartete, gab uns etwas Hoffnung für den nächsten Tag. Im Moment aber blies der Wind, laut dem Spanier, noch mit fast 100km.

Als wir beim Abstieg zum P. 2870 kamen, sahen wir einen kleinen einladenden Grat zum Hirli. Von dort sieht man Zermatt aus der Vogelperspektive. Ausserdem herrschte hinter dem Grat eine wohltuende Windstille.

Zurück im Camping gabs einen langen interessanten Schwatz mit dem Besitzer, einem langjährigen Bergführer, der über 900 mal auf dem Matterhorn war!!! Auch er machte uns Hoffnungen auf gute Wetterbedingungen für den nächsten Tag. Effektif, ab und zu sah man bereits einige blaue Flecken im Himmel. Aber an einen warmen Sommertag, wie Meteo Schweiz voraussagte, wagte ich kaum zu glauben....


Hike partners: CarpeDiem


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T3 F
9 Sep 96
Hörnlihütte SAC (3260m) · MichaelG
T6 AD III
T3
28 Jul 02
Hornli Hutte (luglio 2002) · andrea62
T3
11 Jul 85
Hörnlihütte · Erli
T3
5 Aug 07
HORNLIHUTTE MT. 3260 · beppe
AD III
20 Jul 10
Matterhorn (4478m) · kleopatra
T3+
14 Aug 12
Hörnlihütte 3260 m · chamuotsch
D III
17 Aug 11
Matterhorn 4478m · Tina

Post a comment»