COVID-19: Current situation

Über 7 Gipfelchen zur Ruine Gafertschinggen - auf Zaza's Spuren rund um die Simmenflue


Published by 360 Pro , 4 April 2011, 07h01.

Region: World » Switzerland » Bern » Simmental
Date of the hike: 2 April 2011
Hiking grading: T5- - Challenging High-level Alpine hike
Waypoints:
Geo-Tags: CH-BE 
Access to start point:cff logo Wimmis
Access to end point:cff logo Oey-Diemtigen

Auf die Simmenflue wollte ich schon lange, spätestens seit mir Zaza bei unserem *Niesenbesuch davon vorgeschwärmt hat. Das Sunnighorn alleine gibt bei der weiten Anreise aus dem Osten aber fast etwas zu wenig her, weshalb mir die *Vorlage von Zaza für meinen Besuch richtig gelegen kam. Eigentlich würde auch die Verlängerung zum Stockhorn Sinn machen, allerdings wollte ich, da die Bahn zur Zeit Revison hat, meine Knie mit weniger Abstieg etwas schonen.
 

Für die Routenbeschreibung führe man sich den *Bericht von Zaza zu Gemüte. Das Hürleni habe ich rechts liegen lassen, nicht weil es mir zu schwierig schien, sondern schlicht und ergreifend, weil ich die Abzweigung auf den Grat verschlafen und keine Lust hatte wieder zurückzulaufen. Dafür habe ich die Gratwanderung vom Chrindi noch etwas verlängert und auch noch die beiden "Höger" Üssere Heitihubel und den Heitihubel selbst angehängt.

 

Obwohl es mich dort ziemlich in den Fingern juckte noch schnell auf den nahen Nüschleten zu kraxeln, machte ich anstatt dessen ein ausgiebiges Mittagsschläfchen bevor ich den Abstieg nach Oey antrat. Den Versuch die Ruine Gafertschinggen direkt von oben anzupeilen scheiterte (natürlich) kläglich wegen den allzu senkrechten Wänden der Latterbachflue. Also wählte ich schlussendlich doch in etwa dieselbe Route wie Zaza. Der Aufstieg zur Ruine ist nicht zu unterschätzen, ist teilweise ziemlich ausgesetzt und auch die Hände dienen ab und zu der Fortbewegung. Ein Local den ich unten angetroffen hatte, sagte mir, dass nicht viele den Weg dort hoch machen könnten. Nachdem er mich jedoch etwas gemustert hatte, meinte er, dass ich mir aber offensichtlich solche Sachen gewohnt sei… An den neuralgischen Stellen helfen ein paar orange Plastiksackstückchen (von Zaza?), die zum Teil nur schwachen Pfadspuren nicht zu verlieren.


Hike partners: 360


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window

T4+
T6- II
T5 II PD
5 May 12
Simmeflue und drei K · bacillus
T4+ II
26 Mar 11
Von der Simmeflue nach Oey · Bergstef
T4+ I F

Comments (7)


Post a comment

Zaza says:
Sent 4 April 2011, 07h54
schau an, ist das Projekt "360 goes west" wieder auferstanden! Es freut mich, dass dich die Routenwahl animiert hat und dass die Sache nun auch mit besseren Fotos dokumentiert ist! Die Markierungsbändel beim Aufstieg zur Ruine sind nicht von mir...

Für die Nüschleten wäre es wohl noch etwas früh, zumindest für die Gratüberquerung, denn Schnee oder Feuchte ist dort unerfreulich.

Gruess, zaza


360 Pro says: RE:
Sent 4 April 2011, 08h11
> schau an, ist das Projekt "360 goes west" wieder auferstanden!
Es war eigentlich nie tot, vielleicht einfach ein wenig im Winterschlaf, denn die Grisons sind im Winter halt schon auch nicht besonders unattraktiv :-)

> Für die Nüschleten wäre es wohl noch etwas früh, zumindest für die Gratüberquerung, denn Schnee oder Feuchte ist dort unerfreulich.
Gemäss Lukas71 ging's just an diesem Tag aber ganz gut...

Gruss 360

Zaza says: Nüschleten
Sent 4 April 2011, 08h25
naja, wenn es bei Lukas' Beschrieb heisst "ohne Eishammer heute ein No-Go", dann klingt das definitiv nicht nach optimalen Verhältnissen für eine T5-Route...

360 Pro says: RE:Nüschleten
Sent 4 April 2011, 10h59
OK, zugegeben diesen Satz habe ich überlesen und bin deshalb nicht unfroh über mein No-Go

Henrik says: .....ich stell mir unter deiner
Sent 4 April 2011, 10h30
Intention gerade vor, wie du 360 ein
> ausgiebiges Mittagsschläfchen
abhältst - ein Murmeli sozusagen!

360 Pro says: RE:.....ich stell mir unter deiner
Sent 4 April 2011, 11h01
:-)

Bei diesen Temperaturen schlafen aber selbst die Murmeli nicht mehr... Deshalb wohl eher der Schlaf desjenigen, der in der Nacht zuvor nur knapp 5h geruht hat und bei der weiten Anreise aus dem Osten anstatt ein Nickerchen zu machen, noch die Tour ein bisschen vorbereiten wollte!

Gruss 360

babu says:
Sent 19 April 2011, 19h50
und wie immer wird der Bericht mit tollen Fotos bereichert!
Gruess, Andrea


Post a comment»