COVID-19: Current situation

Auf vergessenen Kletterpfaden an der Grossen Mythen Südseite: Schafweg und Süd-Riss


Published by Alpin_Rise , 15 February 2007, 15h21.

Region: World » Switzerland » Schwyz
Date of the hike:11 December 2004
Hiking grading: T6 - Difficult High-level Alpine hike
Climbing grading: IV (UIAA Grading System)
Waypoints:
Geo-Tags: Mythengruppe   CH-SZ 
Time: 1 days
Height gain: 900 m 2952 ft.
Height loss: 900 m 2952 ft.
Access to start point:cff logo Brunni per ÖV oder per MIV

Der grosse Mythen ist nur auf dem Normalweg ein ziemlich überbevölkerter Berg - abseits der Herdenpfade sind schöne voralpine Klettereien zu finden. Zum Teil sind die Routen ziemlich in Vergessenheit geraten, was ein spannendes Bergerlebnis in scheinbarer Abgeschiedenheit erlaubt.

Klettertour auf unbekannten Pfaden - mit erstaunlich anspruchsvoller Kletterei am roten Gipfelkopf

Vom Brunni zur Holzegg. Von dort auf dem Normalweg bis zur Kehre 22 (holt am weitesten nach Süden aus).
Dort verlässt man den Weg und quert leicht ansteigend nach Süden (T5), bis auf einer Schulter Drahtseile den Weiterweg zum Geisstock vermitteln (Schafweg). Den Drahtseilen nach bis auf den Grat des Geisstock vor dem Weiss Nollen. Unterhalb des Weiss Nollens führt das "Nollenbrünneli" ganzjährig Trinkwasser!

In einer Rinne rechts des Weiss Nollen und über steile Grasplanggen (T6) bis unter den auffällig Roten Gipfelaufbau. Diesen erstiegen wir über die Route "Süd-Riss", welcher eher einem Kamin gleicht und ungewöhnliche Kletterbewegungen fordert. Schwierigkeit im Führer 3+, mir erschien die Kletterei wesentlich schwieriger, eher im 4. Grad anzusiedeln.  Anschliessend über eine Rippe rechts des Risses bis unter das Gipfelrestaurant.

Im Dezember war der Gipfel zum Glück ziemlich ruhig, sonst droht ein veritabler Kulturschock;-) Abstieg bequem über den Normalweg (T3)

Tipp: Am Mythen lassen sich verschiedene Kletterrouten zu Tagestouren kombinieren. Man konsultierte den Kletterführer Zentralschweiz.

Hike partners: Alpin_Rise, Phur-Ri


Minimap
0Km
Click to draw, click on the last point to end drawing

Gallery


Open in a new window · Open in this window


Comments (1)


Post a comment

dsaegeri says: Schwierigkeit
Sent 24 September 2008, 21h58
Tatsächlich, III+ ist eher knapp bemessen für die einte Stellle, im sich verengenden Riss dürfte schon fast eine IV- / IV vergeben werden. Im Vorstieg nicht zu unterschätzen, aber gut abgesichert!


Post a comment»